Mittwoch, 4. Januar 2017

Bücherjahr 2016

Ich habe dieses Jahr richtig richtig viel gelesen und meinen Vorsatz von mindesten 30 Büchern bei weitem gesprengt, denn ich habe 61,5 Bücher gelesen.
Ich pflege regelmäßig meine Bücherliste-Seite. Dort findet ihr die Bücher, die ich gelesen habe, gerade lese oder vorhabe zu lesen. Damit die Seite aber nicht über die Jahre zu voll wird, kopiere ich den aktuellen Inhalt in einen (diesen) Blogpost und leere damit die Liste der gelesenen Bücher.

Dieser Post ist also eine Zusammenfassung der in 2016 gelesenen Bücher. Meistens habe ich kurz meinen Eindruck oder den Inhalt wiedergegeben. Dies sind keine Reviews, sondern Gedanken, die ich mir (vor allem für mich) nach dem Lesen notiert habe.
Falls es euch interessiert, könnt ihr auch gern in den Posts von den letzten Jahren, 2012, 2013, 2014 oder 2015, vorbeischauen.
  • Sebastian Fitzek - Noah (Neujahr, eBook) Schon spannend...
  • Eva-Marie Liffner  - Imago (Januar) Puh, das war gar nicht meins. In dem Krimi geht es um einen Fall aus der Vergangenheit, die im Jahr 2000 von einer selbsternannten Forscherin geklärt werden soll. So viele Geschichten in einem Buch, ich habe es nicht genossen und werde das Buch auch weggeben.
  • Liz Coley - Scherbenmädchen (Januar) Harte Kost, dennoch spannend und interessant.
  • Madame Missou - Ratgeber (Anfang Februar, eBook)
  • Laura Kneidl - Light & Darkness (Anfang Februar, eBook) Light macht die Ausbildung zur Delegierten, Delegierten wird ein paranormales Wesen (Vampir, Elfe, ...) zugeordnet, für welches sie verantwortlich sind und in die Gesellschaft der Menschen einpflegen soll. Bei der Auswahl des Wesens für Light geht jedoch mächtig was schief... Hat mir gut gefallen, auch wenn mir die Entwicklung von Dante teilweise etwas seltsam vorkam.
  • Rachel Joyce - Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harrold Fry (Februar, ausgeliehen) Ausgeliehen von meinen Eltern. Harold, seit etwa einem halben Jahr im Ruhestand, erhält einen Brief seiner ehemaligen Kollegin, von der er schon viele Jahre nichts mehr gehört hat. Als er den Antwortbrief zum Briefkasten bringt wirft er ihn nicht ein, sondern beginnt weiterzulaufen. Auf seinem langen Weg kommen Erinnerungen hoch, die uns in seine Vergangenheit blicken lassen und er lernt viele Menschen und deren Geschichten kennen. Hat sich gut lesen lassen, bis auf kurz vor dem Ende, da hatte das Buch für mich einen Hänger.
  • Molly McAdams - Taking Chances (Februar, über Blogg dein Buch)
  • Susanna Ernst - Nur einen Traum entfernt (feelings-Lektoratstipp, Ende Februar, eBook) Schöne Liebesgeschichte
  • Jessica Koch - Dem Horizont so nah (Anfang März, eBook) Dramatische Liebesgeschichte 
  • Markus Zusak - Die Bücherdiebin (Mitte März) Dieses Buch habe ich mal wieder von meinen Eltern ausgeliehen und es handelt von Liesel Meminger die zu Zeiten des zweiten Weltkrieges zur Bücherdiebin wird. Der Tod berichtet über ihr Leben und das ihrer Pflegefamilie und Freunden sowie Nachbarn, in einer harten Zeit. Traurig, wie schwer das Leben der Menschen damals war und in vielen Gebieten der Welt sicher noch ist. Und traurig, was man Menschen antut, die dem Führer nicht gefallen. Man kann nur hoffen, dass sich das nicht wiederholt.
  • Beth Revis - Godspeed - Die Reise beginnt (März) Amy und ihre Eltern lassen sich einfrieren um sich 300 Jahre lang auf den Weg zu einem neuen Planeten zu machen - die neue Erde. Sie wird jedoch schon vor der Ankunft aufgeweckt und muss mit dem Leben auf dem Schiff und deren Bewohnern klarkommen.
  • Beth Revis - Godspeed - Die Suche (Ende März) Der zweite Teil war auch spannend und hat mir gefallen. Die Wendung war interessant, nur hatte ich schon relativ bald eine Ahnung.
  • Beth Revis - Godspeed - Die Ankunft (Anfang April) Der Teil hat mir sehr gut gefallen, da viel passierte und am Ende doch einiges anders kam, als ich erwartet hatte.
  • Lucinda Riley - Das Orchideenhaus (Mitte April) Julia verbrachte in ihrer Kindheit viel Zeit in Orchideenhaus vom Anwesen Wharton Park, in dem ihr Großvater arbeitete. Jahre später verschlägt es sie nach einem Schicksalsschlag dorthin zurück und sie trifft ein zweites Mal auf den jetzigen Besitzer Nick. Mir gefiel das Buch sehr, da es auch Überraschungen bereit hielt.
  • Guila Enders - Darm mit Charme (Anfang Mai) Sehr interessant
  • Kristan Higgins - Fast perfekt ist gut genug (Ende Mai) Schöner Liebesroman über den Lebensabschnitt und Wandel zweier Schwestern.
  • Kass Morgan - Die 100 (Ende Mai, eBook) Die Menschheit lebt mittlerweile in einer Kolonie weit entfernt von der Erde im All. Verurteilte Jugendliche werden dann auf die Erde geschickt, um zu prüfen, ob man auf der Erde wieder leben kann. Dort ist jedoch alles unerwartet. Ich habe das Buch und die Nachfolger gern gelesen.
  • Kass Morgan - Die 100 - Tag 21 (Anfang Juni, eBook)
  • Kass Morgan - Die 100 - Heimkehr (Anfang Juni, eBook)
  • Jo Nesbø - Schneemann (Anfang Juni) Am Anfang fand ich es etwas verwirrend, die Namen und Zeitsprünge und Wechsel zwischen den Personen. Am Ende war es aber sehr spannend.
  • Caroline Llewellyn - Frau im Labyrinth (Juni) Alison und ihr Halbbruder machen sich auf die Suche nach ihrem vermissten Vater in Sizilien um ihn zu warnen. Der Weg dahin erweist sich schwieriger als Gedacht. Die Geschichte plätscherte vor sich hin, viele Beschreibungen zogen es etwas in die Länger, aber es war nicht schlecht.
  • Marlo Morgan - Traumfänger (Mitte Juni) Sie macht sich mit den Ureinwohnern Australiens (den "Wahren Menschen") auf den Weg durch Australien. Interessante Geschichte über die Ureinwohner und ihre Ansichten und Weisheiten.
  • Marlo Morgan - Traumreisende (Mitte Juni) Die Geschichte von Zwillingsaborigines, die nach ihrer Geburt getrennt werden und sehr unterschiedliche Leben führen. 
  • John Matthews - Das vergessene Kind (Mitte Juni) 1963 wird der kleine Christian in Frankreich ermordet und der Mörder nicht gefasst. Als 30 Jahre später ein Junge unter Hypnose plötzlich fließend Französisch spricht bietet sich die Chance den Fall von damals wieder aufzurollen. Spannende Geschichte.
  • Kat French - Seit ich dich gefunden habe (Ende Juni)
  • Anna-Karin Palm - Die Töchter des Malers (Ende Juni) Der Vater hat die 3 Geschwister verlassen und nun, sie sind mittlerweile erwachsen, machen sich Maria und Martin ohne die Schwester Jessica auf die Suche nach ihm. Von Schweden aus machen sie eine Reise nach England. Zwischendurch wird die Geschichte von zwei Mädchen erzählt, deren Vater Maler war. Wie die beiden zusammengehören erkennt man so nach und nach. Einige Abschnitte waren nicht so meins, so wirr und künstlerisch, Insgesamt aber schon interessant.
  • Marianne Fredriksson - Die Jahre mit Jan (Anfang Juli) Die Geschichte von Jan und Angelika, ein junges Paar in Schweden. Beide hatten eine schwere Kindheit, was sich auch auf ihre Beziehung auswirkt. Interessant geschrieben und ein für mich überraschendes Ende.
  • Stefanie Gerstenberger - Das Limonenhaus (Anfang Juli)
  • Rafik Schami - Das Geheimnis des Kalligraphen (Mitte Juli) Es werden mehrere Geschichten parallel erzählt und es dreht sich viel um Kalligraphie und die Reform der arabischen Schrift. Teilweise interessant und teilweise sehr zäh.
  • Rachel Joyce - Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte (Mitte Juli) Das Leben von Byron und James verändert sich extrem, als dem Jahr 1972 2 Sekunden hinzugefügt werden. Parallel erfährt man aus dem Leben von Jim im "heute". Nicht alles nachvollziehbar, aber auch interessant, wie sich die Menschen bestimmten Verhaltensweisen und Erwartungen beugen.
  • Laura Walden - Der Fluch der Maorifrau (Ende Juli) Sophies Mutter stirbt bei einem Unfall in Neuseeland, was sie veranlasst dorthin zu fliegen, In ihrem Nachlass erhält Sophie die Geschichte ihrer Ahnen und lernt dabei auch sich selbst besser kennen. Die Geschichte hat mir gut gefallen. Sie bestand aus einem Wechsel zwischen der Erzählung der Vergangenheit und dem Jetzt.
  • Susann Rehlein - Auch die Liebe hat drei Seiten (Ende Juli) Lisbeth ist anders. Sie zählt sich durchs Leben und bedient sich des "Fluchtschlafs". Sie zieht vom Dorf nach Berlin und lernt dort allerlei "sonderliche" Gestalten kennen. Mit ihrem Liebeskummer versucht sie mit der neuen Situation klar zu kommen. Seltsame Geschichte.
  • Miranda Dickinson - Der Tag, als ich die Welt umarmte (Anfang August)
  • Leveret Pale - Der Bunker Remake (Anfang August, eBook) Umfasst nur um die 100 Seiten und soll die tolle überarbeitete Fassung sein. Dennoch enthielt das Buch Fehler und der Inhalt - naja eine Thriller. 4 Jugendliche treffen sich um in einen Bunker einzusteigen, es stellt sich jedoch heraus, dass sie nicht allein sind... Mir hat es nicht gefallen.
  • Lacey Weatherford - Chasing Nikki (Anfang August, eBook, englisch) Chase muss nach seinem Verlust ein neues Leben in einer neuen Stadt beginnen und verliebt sich an seiner neuen Schule direkt in Nikki. Er beginnt sie zu überreden mit ihm auszugehen... tolle, kitschige Liebesgeschichte.
  • K. Larsen - 30 Days (Mitte August. engl. eBook) Elle flieht aus ihrem aktuellen Leben, das keineswegs schön ist, und findet unerwartet neue Freunde und die große Liebe. Hat mir sehr gut gefallen. Das Ende lässt allerdings nichts anderes zu als Teil 2 auch zu lesen. 
  • K. Larsen - Committed (Mitte August, engl. eBook) Hat mir ebenfalls gut gefallen. Ziemlich schnulzig, aber ich mag das.
  • Melissa Pearl - Golden Blood (Mitte August, engl. eBook) Gemma hat keine Freunde, da sie ein Geheimnis zu wahren hat und schlecht im Lügen ist. Sie hat Angst, dass es ihr wieder passiert und sie das Geheimnis ihrer Familie ausplaudert. Bis sie sich verliebt und sie sich ihm nicht entziehen kann. Doch wie wird ihre Familie reagieren, wenn sie davon erfährt? Interessante Geschichte, wenn auch nicht immer alles nachvollziehbar.
  • Melissa Pearl - Black Blood (Ende August, engl. eBook)
  • Melissa Pearl - Pure Blood (Ende August, engl. eBook) Auch Teil 2 und 3 haben mir gut gefallen.
  • Francesc Miralles - Samuel und die Liebe zu den kleinen Dingen (27.08.) Literaturdozent Samuel ist ziemlich einsam, bis sich sein Leben ändert durch die Aufnahme einer Katze. Diese Art Bücher sind irgendwie nicht so meins, auch wenn es nicht schlecht war.
  • Amy Silver - Du und Ich und all die Jahre (28.08.) Etwas, in meinen Augen, chaotische Erzählweise mit Sprüngen zwischen 2011 und den Silvester-Abenden der letzten Jahre. War nicht schlecht aber auch kein Favorit.
  • Anna Katmore - Märchensommer (Ende September, eBook) Jona steht mal wieder vor dem Jugendrichter, da sie einen Pullover geklaut hat, doch der Urteilsspruch überrascht und ärgert sie. Seit 12 Jahren lebt sie im Jugendheim und jetzt wird sie dazu verdonnert für sechs Wochen mit ihrer Mutter zu ihrer Tante nach Frankreich zu ziehen und dort zu arbeiten. Fest entschlossen schnellstmöglich abzuhauen fliegt sie mit und stellt dort fest, dass es gar nicht so einfach ist, sich dem Reiz der liebevollen Tante, den Weinbergen und dem Krankenpfleger Julian zu entziehen. Hat mir gut gefallen.
  • Emma Lots - SOS Liebe kann schwimmen (Ende September, eBook) Mia ist, der Ansicht ihrer Freundinnen nach, zu lange Single. Bevor sie wieder einen neuen Verkupplungsversuch wagen, meldet sie sich kurzerhand zu einer Single-Kreuzfahrt an. Kurzweiliger Liebesroman, der mir ganz gut gefallen hat.
  • Eva Völler - Zeitenzauber Die magische Gondel (Ende September, eBook) Süße Zeitreisegeschichte. Mir gefiel, dass die 3 Bücher mit immer neuen Ideen aufwarten konnten.
  • Eva Völler - Zeitenzauber Die goldene Brücke (Ende September, eBook)
  • Eva Völler - Zeitenzauber Das verborgene Tor (Ende September, eBook)
  • George R. R. Martin - Die Herren von Winterfell (Ende September, eBook) Ich mag die Serie und wollte gern die Bücher dazu lesen. Ich mag die Bücher auch und zumindest am Anfang sind Serie und Buch sehr nah beieinander.
  • Violet Shaw - Maniac Liebe verrückt (Anfang Oktober) Abgebrochen
  • George R. R. Martin - Das Erbe von Winterfell (Mitte Oktober, eBook)
  • George R. R. Martin - Der Thron der Sieben Königreiche (Ende Oktober, eBook)
  • Tammara Webber - Between the Lines: Weil du mich hältst (Ende Oktober)
  • George R. R. Martin - Die Saat des goldenen Löwen (November, eBook)
  • George R. R. Martin - Sturm der Schwerter (November, eBook)
  • Jennifer Wellen - Glühwein mit Kuss (November, eBook)
  • Zora Gienger - Witerzauber: Eine Liebe am See (November, eBook)
  • Angela Erichson - Covered Lies (November, eBook)
  • Jane Harper - The Dry (Anfang Dezember)
  • L.R. Laurel - Seelenspiegelgewölbe (Mitte Dezember, eBook)
  • Jennifer Ryan - Montana Dreams: So ungezähmt wie das Land (Mitte Dezember)
  • Alex Lake - Es beginnt am siebten Tag (Ende Dezember)
Ich habe dieses Jahr sehr viele Bücher rezensieren dürfen, was mich wirklich gefreut hat.
Anfang des Jahres waren auch viele Bücher dabei, die ich von meinen Eltern ausgeliehen hatte, dann wurden es wieder mehr eBooks.
Ich kaufe mir nur noch eBooks, die Papierbücher, die ich noch lese wurden mir geschenkt, geliehen oder zum Rezensieren zur Verfügung gestellt.

Und zum Schluss wieder eine kleine Statistik über die gelesenen Bücher und Seitenzahlen:
2012: 33 Bücher, davon 6 rezensiert (~15157 Seiten)
2013: 33 Bücher, davon 3 rezensiert und 4 eBooks (~14222 Seiten)
2014: 30 Bücher, davon 2 rezensiert und 23 eBooks (~11585 Seiten)
2015: 39 Bücher, davon 11 rezensiert und 26 eBooks (~ 14000 Seiten)
2016: 61,5 Bücher, davon 17 rezensiert und 29 eBooks (~23377 Seiten)

Jetzt interessiert mich natürlich brennend, wieviele Bücher ihr 2016 gelesen habt! Lest ihr mehr eBooks oder mehr normale Bücher?

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...