Dienstag, 6. Dezember 2016

Angela Erichson - Covered Lies

Ich hoffe ihr habt noch nicht genug von Rezensionen auf meinem Blog. Ich freue mich nämlich sehr über die tolle Möglichkeit, nun auch mit feelings zusammen zu arbeiten und dass ich die letzten Wochen die Chance hatte so viele Bücher zu lesen. 

Heute möchte ich euch Covered Lies von Angela Erichson vorstellen. Der Roman erschien dieses Jahr am 16. November bei feelings und umfasst 351 Seiten.

Inhalt

Geheimnisse, Eifersucht und eine Liebe die nicht sein darf: Ein New Adult Roman um eine komplizierte Dreiecksbeziehung. Charly, Alex und Daniel sind ein Herz und eine Seele, bis der tragische Unfalltot von Charlys Bruder, Daniel, sie auseinanderreißt. Alex ist attraktiv, intelligent und beliebt. Mit der Fassade des arroganten Bad Boys bekommt er was er will – in diesem Fall die hübsche Brünette auf der Studentenparty. Als er am nächsten Morgen in ihre himmelblauen Augen sieht, kann er kaum glauben, dass es sich um seine Freundin Charly aus Kindheits- und Jugendtagen handelt. Alex´ verdrängte Gefühle zu Charly erwachen erneut. Doch Charly trauert immer noch ihrem verstorbenen Bruder nach und verschließt sich vor Alex. Plagende Schuldgefühle einer verbotenen Liebe drohen alte Wunden aufzureißen und das wackelige Konstrukt aus gesponnenen Lügen zu zerstören. Wilde Flirts, heiße Nächte und Eifersucht lassen das Spiel zwischen Täuschung und Leidenschaft beginnen ... 

Meine Meinung

Wow - dieser Roman besteht aus so vielen Gefühlen, so viel Chaos und so viel Hin und Her. Es zerreißt einen fast beim Lesen. Zumindest ging es mir so.
Am besten hineinversetzen konnte ich mich in Alex, das Gefühlschaos von Charly war mir teilweise zu viel, vor allem, da ich am Anfang die Ursache nicht erkannte. Dennoch mochte ich beide und auch die Freunde der beiden wuchsen mir immer mehr ans Herz. Ich mag es, wenn den Freunden oder Verwandten eine größere Rolle zuteil wird und sich von oberflächlichen Personen in liebenswerte Menschen verwandeln.
Auch dieser Liebesroman wird abwechselnd aus der Sicht von Charly und Alex beschreiben, was ich wirklich sehr mag.
Ich kann gar nicht so richtig in Worte fassen, wie es mir beim Lesen ging. Mir war es etwas zu viel Verdrängung der Gefühle und Hin und Her bei den beiden Hauptcharakteren, was mich jedoch nur umso mehr mitgerissen hat und mich antrieb wissen zu wollen, wie es weiter geht. Es gab eben auch so viele schöne Momente und jede Menge Erotik, was mir wirklich gut gefallen hat.
Im Endeffekt habe ich das Buch verschlungen und mag es sehr.

Wie geht es euch beim Lesen, wenn sich die Charaktere immer wieder alles verbauen?

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...