Samstag, 29. April 2017

Claudelle Deckert - basisch clean + green

basisch clean + green von Claudelle Deckert beschreibt auf 168 Seiten die basische Ernährung und bietet über 80 vegetarische und vegane Rezepte.
Das Buch ist bei h.f.ullmann Verlag erschienen und hier bestellbar.

Inhalt

Sie träumen schon länger davon gesünder zu leben und Ihr Wunschgewicht zu erreichen? Schluss mit den Ausreden! Mit einer basischen Ernährung lässt sich ein gesunder Lebensstil ganz einfach in Ihren Alltag integrieren. Autorin und „Unter Uns“-Schauspielerin Claudelle Deckert beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema basische Ernährung und steht Ihnen in ihrem Buch Basisch clean + green mit wertvollen Tipps zur Seite. Darüber hinaus stellt sie Ihnen über 80 abwechslungsreiche Rezepte vor, die Ihnen zu jeder Tageszeit zu mehr Energie und einem besseren Wohlbefinden verhelfen sowie beim Abnehmen unterstützen. Packen Sie es an!
Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt und beginnt damit die basische Ernährung und ihre Vorteile zu erläutern. Ich fand das Einstiegskapitel sehr informativ. Es wird dabei nicht zu sehr der Eindruck vermittelt, dass eine rein basische Ernährung das einzig richtige und wahre ist. Es ist sicher erstrebenswert, jedoch kaum umsetzbar. Mir gefällt, dass das Buch dabei realistisch bleibt.
Es gibt ein paar Tabellen mit Lebensmitteln, die man für eine basische Ernährung meiden oder eben bevorzugen sollte, was ich sehr praktisch finde.
Die Texte sind locker geschrieben, nicht zu lang und angenehm zu lesen. Die Fotos und kleinen Illustrationen sind sehr ansprechend und runden das Buch ab.
Was mir außerdem gut gefällt, ist dass die Überschriften mit der hübschen Schreibschrift gestaltet und Unterüberschriften farbig sind. Das gefällt mir optisch und macht das Buch noch ansprechender für mich.
Nach der Einleitung geht es mit Rezepten für das Frühstück weiter. Darunter ist auch ein Abschnitt in dem es sich um verschiedene Getränke dreht. Dann folgen Dips, Bowls, Pfannengerichte, Süßes und noch ein Kapitel mit den wichtigsten Gesundheitsfragen.
Zu den Rezepten werden neben den Zutaten auch immer die Zubereitungszeit und Portionsmenge angegeben. Die Zubereitung ist als Text beschrieben und lässt sich durch die Unterteilung angenehm lesen. Oftmals gibt es Tipps und Variationen zu den Rezepten.

Es sind sehr viele Grundrezepte enthalten, wie beispielsweise für Marmelade mit Chia, Mandelmilch, Dips (u.a. Frischkäse und Ketchup) und Dressings.
Die Marmelade ging übrigens wirklich einfach und schnell.

Es sind sehr viele interessante Rezepte, die ich gern ausprobieren möchte, jedoch auch zu viele in denen Obst mit herzhaft gemischt wird, was meinen persönlichen Geschmack nicht trifft.
Wenn ich mich nicht irre sind die Rezepte alle glutenfrei, was für einige sicher interessant sein dürfte.
Teilweise benötigt man etwas ausgefallenere Zutaten, doch das ist ziemlich normal, wenn man sich ausgewogen vegan oder vegetarisch ernähren möchte.

Fazit

Ich denke, dass das Buch hauptsächlich als Kochbuch dient und als Zusatz ein paar Informationen zur basischen Ernährung bietet. Wer sich ernsthaft mit einer basischen Ernährung auseinander setzen möchte, dem wird das Buch vermutlich nicht weit genug in die Tiefe gehen.

Wer von euch isst vegetarisch oder vegan? Wer achtet auch darauf sich basisch zu ernähren?

Mittwoch, 26. April 2017

[NOTD] Bright Purple

Ich habe mal wieder zwei Nagellacke in einem Post zusammengefasst, da ich sie auch beim Lackieren kombinierte. Es geht um Do you have this color in stock-holm? von O.P.I. und We are all bright von essence. 
Dank des Hinweises der lieben kunterdunkle nehme ich doch glatt das erste Mal an der Lacke in Farbe ... und bunt! Aktion von Lenas Sofa teil.
Der Lack von O.P.I. ist ein echt schönes dunkles Lila und ich finde, dass der Schimmerlack von essence sehr gut dazu passt. We are all bright habe ich einmal allein auf dem Ringfinger lackiert (ich glaube es waren 2 Schichten) und auf dem Mittelfinger habe ich ihn über dem Lila aufgetragen.
O.P.I. Do you have this color in stock-holm? | essence 03 We are all bright

Wie gefällt euch die Kombination?

Montag, 24. April 2017

[Preview] alverde Candy Bar Limited Edition

Alverde bringt vom 27.04. bis 24.05.2017 eine neue Limited Edition in die dm-Märkte mit dem Namen Candy Bar.
Das sagt alverde darüber:
Für alle, die aktuell über ihre Bikini-Figur nachdenken, hat alverde NATURKOSMETIK eine Candy Bar entwickelt, die so süß und farbintensiv ist, wie es nur eine Candy Bar sein kann und die dennoch keine Spuren auf der Hüfte, sondern maximal im Gesicht hinterlässt.
Entdecke jetzt die Limited Edition mit Lippenstift, Top Coat Lipgloss, Duolidschatten, Mousse Rouge, Peelingmaske und Handcreme.


 Lippenstift

10 Marshmallow Rose / 20 Cake Pop Pink / 30 Bubble Gum Pink: nicht vegan
Die Lippenstifte in Candy Bar-Farbtönen verleihen einen unwiderstehlich süßen Kussmund. Mit Jojoba-Öl aus kontrolliert biologischem Anbau, Shoreabutter und verführerischem Candy Bar Duft.
4,6 g: 3,45 €

Duolidschatten

10 Frosted Vanilla: vegan / 20 Sugared Berries: nicht vegan
Candy Bar Lidschattenfarben für ein romantisch, natürlich anmutendes Augen-Make-up. Die Textur der Lidschatten mit natürlichen Mineralien sorgt für zarte Akzente in pastellig-cremigen Farben.
3,6 g: 2,95 € 

Top Coat Lipgloss

Der Lipgloss sorgt für zart-schimmernde Candy Lippen und einen verführerischen Glanz. Auch als Topcoat über der Lieblingslippenfarbe tragbar. Die Textur mit Kakaobutter aus kontrolliert biologischem Anbau und Beerenwachs schenkt sinnliche Lippen.
Nicht vegan | 8,5 ml: 3,25 €

Mousse Rouge

10 Sweet Apricot / 20 Pink Cupcake: nicht vegan
Die zarten Mousse Rouges in zwei Farbnuancen sind ein absoluter Blickfang und verleihen einen frischen Candy-Teint. Das Mousse Rouge dafür dezent auf den Wangenknochen verteilen.
6 g: 3,25 €

Peelingmaske

Die Peelingmaske 2in1 mit Sheabutter und Aloe-Vera Saft aus kontrolliert biologischem Anbau entfernt sanft abgestorbene Hautschüppchen und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Die fruchtig-süß duftende Textur mit natürlicher Kieselsäure, Himbeer-, Vanille- und Kokosextrakt hinterlässt ein gepflegt- weiches Hautgefühl. Geeignet für alle Hauttypen.
Vegan | 10 ml: 1,95 €

Handcreme

Die zarte Textur der Handcreme mit Vanille-, Kokosnuss- und Himbeerextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau pflegt Hände und Nagelhaut und verwöhnt mit einem unwiderstehlich-süßen Duft.
Vegan | 50 ml: 2,95 €

Meine Meinung

Die Optik gefällt mir ganz gut, am besten bei den Mousse Rouges. Mich reizt jedoch keines der Produkte.

Kann es sein, dass es bei alverde nie Nagellacke gibt? Ist euch das auch schonmal aufgefallen?
Wie gefällt euch die Limited Edition?

Samstag, 22. April 2017

Bodyweight Training mit Mike Diehl + Mein Fitnesstrainingstagebuch

Ich darf Dank Blogg dein Buch zwei Bücher rezensieren, welche mal kein Roman sind. Es handelt sich um Bodyweight Training mit Mike Diehl und Mein Fitnesstrainingstagebuch, welche beide beim Meyer & Meyer Verlag erschienen.


Bodyweight Training mit Mike Diehl  

Das Buch umfasst knapp 270 Seiten und hat einen weichen Einband, wodurch es leichter offen liegen bleibt, wenn man die Übungen beim Ausführen vor sich liegen hat. Der Preis liegt bei 19,95€
Die ersten 70 Seiten befassen sich mit einer Einleitung, der Erklärung was Bodyweight Training ist und warum es so effektiv ist. Gefolgt wird es von den Grundsätzen des Krafttrainings und Motivationstipps. Die Texte sind nicht zu lang und gut untergliedert und durch Praxistipps aufgelockert. Ich empfand es als angenehm zu lesen und informativ.
Ab Seite 74 werden die Übungen erklärt. Dafür wird sowohl durch Bilder als auch Text verdeutlicht, wie die jeweilige Übung ausgeführt wird und wie sie variiert, wie beispielsweise erschwert, werden kann.
Ab Seite 152 sind dann Workouts mit den Übungen aus dem Buch beschrieben. Es gibt beispielsweise einen Vorschlag für ein HIIT-Training und Zirkeltrainings.
Es wird kurz beschrieben wie die Übung funktioniert oder auf die entsprechende Seite im Buch verwiesen. Außerdem steht dabei wie lang die Übungen ausgeführt werden sollten.
Das erfordert, dass man sich vor der tatsächlichen Durchführung alle Übungen nochmal kurz anschaut, da für das Workout selbst keine Pausen vorgesehen sind.
Ich habe das Standard-Workout mit 22 Übungen ausprobiert. 8 der Übungen müssen jedoch auf zwei Seiten ausgeführt werden, weshalb man im Ende also 30 Übungen hat.
Je nach Fitnesslevel und gewünschter Workout-Dauer kann man nun die Dauer der Ausführungen bestimmen. Beispielsweise jede Übung nur 20s ausführen oder 50s. Wenn man jetzt mal von 25s Ausführung + 5 s Pause/Zeit für Positionswechsel einplant, benötigt man 15 Minuten alle Übungen einmal auszuführen. Ich habe mich an dem mir bekannten HIIT-Rythmus gehalten (auch wenn es sich hier nicht um ein HIIT-Training handelt) und 50s Durchführung + 10s Pause gemacht, was eine Workoutdauer von 30 Minuten ergibt.
Die Übungen waren durchaus fordernd und ich hatte auch etwas Muskelkater am nächsten Tag. Mit den 10 Sekunden Pause und der Vorbereitung vorher kam ich gut damit zurecht, dass ich gelegentlich umblättern musste. Ich habe eine kleine App installiert, die dabei hilft die Zeiten im Auge zu behalten.

Ab Seite 238 geht das Buch noch etwas auf die Ernährung und den Körper sowie ein paar meist gestellte Fragen ein.

Mein Fitnesstrainingstagebuch

Das Tagebuch umfasst 208 Seiten, hat einen festen Einband und kostet 9,95€.
Das Fitnesstagebuch soll es ermöglichen seine Trainings, Gemütszustände und Regenerationstage zu dokumentieren. Zu Beginn gibt es ein paar einleitende Worte und die Möglichkeit seinen Anfangszustand zu dokumentieren.
Es folgen für 365 Tage halbe Seiten, auf denen eingetragen werden kann. Alle 12 Wochen gibt es auch Seiten, auf denen neue Fotos eingeklebt und Fortschritte und neue Ziele beschrieben werden können.
Jeden Tag kann vor dem Training die Stimmung markiert werden. Das Workout kann ausführlich beschrieben werden, beispielsweise durch einen Namen oder die Übungen und ihre Anzahl oder Dauer. Auf einer Skala von 1 bis 10 kannst du die Tagesform markieren und auch Mahlzeiten aufschreiben.
Das Ziel dahinter ist es sich zu motivieren und Fortschritte zu dokumentieren. Läuft es mal nicht so gut oder werden die Resultate schlechter, soll das anspornen, weil man das nicht so gern aufschreiben möchte, wie Trainingserfolge. Man merkt auch, an welchen Tagen es vielleicht regelmäßig nicht so gut läuft und kann die Trainings anpassen.

Meine Meinung

Das Buch Bodyweight Training mit Mike Diehl gefällt mir sehr gut. Ich finde die Informationen hilfreich und die Übungen sehr gut beschrieben.
Ich denke, dass Videos die Übungen oftmals besser veranschaulichen und man vielleicht schon etwas die Übungen kennen sollte, um keine Haltungsfehler zu begehen. Die Übungen jederzeit nachschlagen zu können und beschrieben zu haben, finde ich aber ebenfalls gut und mit den Fotos sehr hilfreich. Mir gefällt, dass es so viele Workout-Vorschläge gibt und auch immer Variationen angeboten werden.
Sehr gut gefällt mir, dass das Buch kein Hardcover-Einband hat.
Wie sinnvoll das Fitnesstagebuch ist, hängt sicherlich davon ab, wie oft man trainiert. Ich mache zwei Mal pro Woche Sport und finde das Buch für mich daher übertrieben, da 5/7 des Buches "leer" bliebe. Ich denke ich werde es dennoch nutzen und einfach nur die Trainingstage dokumentieren und dabei jede Seite ausfüllen. Wenn ich als beispielsweise am 25.04. damit starte und am 25. das erste mal trainiere, dann würde ich Tag 1 ausfüllen. Wenn ich dann am 28. das nächste Mal trainiere fülle ich Tag 2 aus usw. So würde ich am Ende 365 Trainingstage dokumentiert haben. Da das Datum selbst eingetragen werden kann, kann das Buch jederzeit angefangen und individuell genutzt werden. Das Tagebuch bietet viele Möglichkeiten seine Trainings und Fortschritte zu dokumentieren, was ich durchaus praktisch finde.

Was haltet ihr von Fitnessbüchern? Und würdet ihr gern ein solches Tagebuch führen?


Donnerstag, 20. April 2017

[Preview] trend IT UP Cool Breeze Limited Edition

Im Mai wird es wieder eine neue Limited Edition von trend IT UP geben.
Die Limited Edition Cool Breeze wird es im Mai und Juni in den dm-Märkten geben. 
Wer liebt es nicht, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und dabei die ersten Sonnenstrahlen zu genießen? Ein Hauch von Sommer verzaubert uns ab Mai und macht Lust auf luftige Looks. Endlich ist wieder Platz für frische Nuancen, farbintensive Texturen und in der Sonne schimmernde Puder, mit denen wir den Sommer begrüßen.

Die Limited Edition „Cool Breeze“ verleiht mit Nail Polish, Liquid Eyeliner, Colored Mascara, Quattro Eye Shadow, Strobing Powder, Strobing Blush, Lipstick und Multi Reflection Lip Top Coat sommerlichen Gefühlen Ausdruck, setzt Akzente, die die eigene Persönlichkeit unterstreichen und schenkt ein Gefühl von lässiger Coolness! 

Nail Polish

Der hochdeckende, metallische Nagellack zaubert einen ausdrucksstarken Look. Das Must-Have dieser Sommersaison für gekonnt in Szene gesetzte Nägel.
Vegan | 11ml: 2,45 €

Lipstick
Der hochdeckende Lippenstift mit besonders intensiver Farbgebung und einem verführerischen Pearl-Finish lässt Lippen erstrahlen. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Nicht vegan | 4,2 g: 3,25 €

Multi Reflection Lip Top Coat
Der semi-transparente, changierend-schimmernde Lip Top Coat macht aus jeder Lippenstiftfarbe ein absolutes Highlight. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Vegan | 3,5 g: 3,95 €

Strobing Blush

Das samtig weiche Strobing Blush mit Pearl-Effekt zaubert jedem Teint ein strahlendes Finish und setzt feine Akzente auf die Wangen. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Nicht vegan | 9 g: 4,45 €

Strobing Powder

Das zart schimmernde Strobing Puder zum Setzen leuchtender Highlights verleiht ein besonders frisches Aussehen und Strahlkraft. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Vegan | 10 g: 4,95 €

Liquid Eyeliner

Der farbintensive Eyeliner garantiert im Handumdrehen präzise, effektvolle Lidstriche in besonders sommerlichen Nuancen. Für ausdrucksstarke Augenblicke! Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt. Verträglichkeit augenärztlich bestätigt.
Vegan | 2,5 ml: 3,65 € 

Colored Mascara

Perfekt abgestimmt auf den dazugehörigen Liquid Eyeliner ist die Mascara mit zartem Pearl-Effekt das Must-Have für die kommende Sommersaison. Maximales Volumen und Definition der Wimpern sind hier sicher. Kein Verklumpen der Wimpern. Verträglichkeit augenärztlich bestätigt.
Vegan | 12 ml: 3,95 € 

Quattro Eye Shadow

Das Lidschatten-Quartett überzeugt mit vier bezaubernden, aufeinander abgestimmten Tönen, die beliebig miteinander kombiniert werden können. Die zart schimmernden und matten Töne ermöglichen jeden Look und sorgen für ein faszinierendes Augen Make-up. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Nicht vegan | 6,5 g: 4,95 €

Meine Meinung

Mir gefällt die Kleidung, die die beiden Models tragen...
Ansonsten erinnern mich die Farben der Produkte stark an die üblichen "Jeans"-Limited Editions, die es in der Vergangenheit gab.
Am besten gefallen mir die Nagellacke und die Eyeliner.
Aber was hat es eigentlich mit dem "Strobing"-Trend auf sich? Ist das das neue Wort für Highlighter?😄

Sonntag, 16. April 2017

[NOTD] Ostern

Der heutige Post war ursprünglich nicht geplant, weshalb es nun auch zwei Tage hintereinander um Nagellack geht.

Ich habe mich an einem frühlingshaften, leicht österlichen NOTD versucht und möchte euch das Ergebnis zeigen. Vielleicht fühlt ihr euch ja inspiriert es hübscher zu machen.

Ich habe zunächst die Nägel in drei Farben lackiert - pastelliges Türkis, Grün und Peach.
Auf einem Nagel habe ich mich an einem Hasenkopf versucht, sonst Blümchen aufgetupft und auf dem rechten Daumennagel ein paar Punkte getupft, was mich stark an ein Osterei erinnert.
 
 
Ich habe sehr viele Lacke verwendet, von links nach rechts:
Es war spontan, es ist kein Meisterwerk, aber ich bin ganz zufrieden weil es irgendwie fröhlich bunt ist.

Habt ihr eure Nägel österlich gestaltet?

Samstag, 15. April 2017

[NOTD] Applause, Applause

Beim heutigen Nagelpost gibt es gleich 2 Lacke zu sehen, die auch richtig zusammen gehören. Es handelt sich um einen Doppellack von essence.
 
 
 
 
Applause, Applause stammt aus der Circus Circus Limited Edition von essence und besteht aus einem Tomatenroten Cremelack und einem Glitzer-Überlack.
Die Qualität hat mir gut gefallen, denn der Lack lies sich gut lackieren, deckte in nur einer Schicht und die Haltbarkeit war für essence-Verhältnisse auch in Ordnung. 
Ich habe  tatsächlich auch nur eine Schicht lackiert, mal abgesehen von den Nägeln, mit Topper.
Ich habe damals einige dieser Doppellacke aus verschiedensten Limited Editions gekauft und finde die Qualität bei diesem Exemplar echt gut.

Besitzt ihr noch Doppellacke von essence?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...