Samstag, 29. April 2017

Claudelle Deckert - basisch clean + green

basisch clean + green von Claudelle Deckert beschreibt auf 168 Seiten die basische Ernährung und bietet über 80 vegetarische und vegane Rezepte.
Das Buch ist bei h.f.ullmann Verlag erschienen und hier bestellbar.

Inhalt

Sie träumen schon länger davon gesünder zu leben und Ihr Wunschgewicht zu erreichen? Schluss mit den Ausreden! Mit einer basischen Ernährung lässt sich ein gesunder Lebensstil ganz einfach in Ihren Alltag integrieren. Autorin und „Unter Uns“-Schauspielerin Claudelle Deckert beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema basische Ernährung und steht Ihnen in ihrem Buch Basisch clean + green mit wertvollen Tipps zur Seite. Darüber hinaus stellt sie Ihnen über 80 abwechslungsreiche Rezepte vor, die Ihnen zu jeder Tageszeit zu mehr Energie und einem besseren Wohlbefinden verhelfen sowie beim Abnehmen unterstützen. Packen Sie es an!
Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt und beginnt damit die basische Ernährung und ihre Vorteile zu erläutern. Ich fand das Einstiegskapitel sehr informativ. Es wird dabei nicht zu sehr der Eindruck vermittelt, dass eine rein basische Ernährung das einzig richtige und wahre ist. Es ist sicher erstrebenswert, jedoch kaum umsetzbar. Mir gefällt, dass das Buch dabei realistisch bleibt.
Es gibt ein paar Tabellen mit Lebensmitteln, die man für eine basische Ernährung meiden oder eben bevorzugen sollte, was ich sehr praktisch finde.
Die Texte sind locker geschrieben, nicht zu lang und angenehm zu lesen. Die Fotos und kleinen Illustrationen sind sehr ansprechend und runden das Buch ab.
Was mir außerdem gut gefällt, ist dass die Überschriften mit der hübschen Schreibschrift gestaltet und Unterüberschriften farbig sind. Das gefällt mir optisch und macht das Buch noch ansprechender für mich.
Nach der Einleitung geht es mit Rezepten für das Frühstück weiter. Darunter ist auch ein Abschnitt in dem es sich um verschiedene Getränke dreht. Dann folgen Dips, Bowls, Pfannengerichte, Süßes und noch ein Kapitel mit den wichtigsten Gesundheitsfragen.
Zu den Rezepten werden neben den Zutaten auch immer die Zubereitungszeit und Portionsmenge angegeben. Die Zubereitung ist als Text beschrieben und lässt sich durch die Unterteilung angenehm lesen. Oftmals gibt es Tipps und Variationen zu den Rezepten.

Es sind sehr viele Grundrezepte enthalten, wie beispielsweise für Marmelade mit Chia, Mandelmilch, Dips (u.a. Frischkäse und Ketchup) und Dressings.
Die Marmelade ging übrigens wirklich einfach und schnell.

Es sind sehr viele interessante Rezepte, die ich gern ausprobieren möchte, jedoch auch zu viele in denen Obst mit herzhaft gemischt wird, was meinen persönlichen Geschmack nicht trifft.
Wenn ich mich nicht irre sind die Rezepte alle glutenfrei, was für einige sicher interessant sein dürfte.
Teilweise benötigt man etwas ausgefallenere Zutaten, doch das ist ziemlich normal, wenn man sich ausgewogen vegan oder vegetarisch ernähren möchte.

Fazit

Ich denke, dass das Buch hauptsächlich als Kochbuch dient und als Zusatz ein paar Informationen zur basischen Ernährung bietet. Wer sich ernsthaft mit einer basischen Ernährung auseinander setzen möchte, dem wird das Buch vermutlich nicht weit genug in die Tiefe gehen.

Wer von euch isst vegetarisch oder vegan? Wer achtet auch darauf sich basisch zu ernähren?

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...