Freitag, 13. September 2019

Aufgegessen #8

Werbung//Markennennung
Es wurden wieder ein paar Produkte aufgegessen, die ich kurz zeigen möchte.

Ristorante Pizza Pasta

Ich liebe Nudeln, ich liebe Pizza, ich finde beides zusammen genial. Ich habe diese Kombination schon seit Jahren immer mal wieder auf dem Plan, wenn wir Pizza machen (auf meiner Hälfte), aber finde es cool, dass es das nun auch zu kaufen gibt. Ich finde diese Variante sehr lecker, weil die Nudeln durch sind und beim Backen nicht trocken werden. Außerdem empfinde ich die Pizza als sehr würzig, was mir gut geschmeckt hat.
Die Pizza kostet um die 3€ für 410 g.

Katjes Family Glücksherzen

Diese Fruchtgummiherzen mag ich, wie fast alles von Katjes sehr gern. Unschlagbar ist der Preis mit 1€ für 300g. Wir hatten die Herzen auch auf unserer Candybar auf der Hochzeit und nun habe ich sie mal nachgekauft.

Lion Wild Peanut

Ich mag Erdnuss sehr gern und war neugierig, wie dieser Riegel schmeckt. Zusätzlich hat mich das "Sweet & Salty" angesprochen. Und tatsächlich finde ich, dass man das leicht salzige rausschmeckt. Für meine Begriffe könnte es noch etwas mehr nach Erdnuss schmecken, aber insgesamt schmecken sie mir gut. Ich habe sie bei Lidl im Angebot gekauft und weiß nicht mehr wo der Preis lag.

Kennt ihr eines der Produkte und wie hat es euch geschmeckt?

Dienstag, 10. September 2019

Vanessa Carnevale: Was für immer bleibt

Werbung//Rezensionsexemplar
"Was für immer bleibt" von Vanessa Carnevale ist Mitte August 2019 bei Mira Taschenbuch, was zu HarperCollins gehört, erschienen. Das eBook umfasst etwa 270 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Seit Gracies Unfall ist alles anders. Doch das schlimmste ist: Gracie hat keine Ahnung, wie es vorher war. Sie hat jedes Detail ihres bisherigen Lebens vergessen und muss sich entscheiden: Will sie ein Leben leben, das aus den Erinnerungen anderer besteht, oder will sie neu beginnen und selbst herausfinden, wer sie wirklich ist? Also flieht Gracie auf die leerstehende Blumenfarm ihrer Familie. Sie hofft, dass sie dort einige ihrer Erinnerungen wiederfinden und es vielleicht schaffen kann, wieder Gefühle für den Mann zu entwickeln, der sie so bedingungslos liebt, dass er bereit ist, sie gehen zu lassen. Aber dann taucht Flynn in diesem neuen Leben auf und stellt Gracies Welt auf den Kopf.

Meine Meinung

Gracie und ihr Verlobter streiten gerade, kurz bevor sie einen Autounfall haben. Als Gracie aufwacht, weiß sie nichts mehr - weder über sich selbst, noch die Menschen, die sie kennen.
Sie flieht vor dem Leben, das sie nicht kennt, um sich selbst und ihre Erinnerungen zu finden.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie es sich anfühlt, nichts mehr zu wissen und sich nicht selbst zu kennen. Nicht zu wissen, was man gern isst oder ob man den Verlobten tatsächlich so innig liebt, wie alle einem weismachen. Ich konnte nicht so recht verstehen, warum Gracie so stur war in Sachen Annehmen von Hilfe und dem Wissen ihrer Freunde. Andererseits konnte ich es aber auch nachvollziehen, dass sie sich selbst kennen lernen will und nicht darauf vertrauen, was andere ihr erzählen.
In ihr neues Leben platzt Flynn und bringt noch mehr Chaos.
Flynn ist aber super lieb zu ihr und hilft ihr auf ihrem neuen Weg. Ich mochte ihn und Gracie sehr und wenn ich an die Geschichte und das Buch denke kommt mir 'sanft' in den Sinn. Und obwohl ich so kurze Bücher sonst nicht so mag, kam mir trotz der etwas weniger Seiten, dieses Buch nicht zu kurz vor. Die Autorin hat den Protagonisten trotzdem ausreichend Zeit gelassen sich kennen zu lernen und zu entwickeln. Ich habe das Buch deshalb sehr gern gelesen.

Freitag, 6. September 2019

Aufgebraucht #85

Werbung//Markennennung
Ich möchte euch gern wieder meine aufgebrauchten Produkte zeigen und freue mich, wenn ihr mir von euren Erfahrungen berichtet.
  • Syoss Oleo Intense 5-92 Die Haarfarbe habe ich verwendet um mal wieder meine unteren Längen zu färben. Die Anwendung war angenehm und das Ergebnis hat mir zunächst sehr gut gefallen. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass die schöne Farbe auf meinen dunklen Haaren nur so gut rauskam, weil die von der vorherigen Farbe noch etwas aufgehellt waren. Nach wenigen Wochen und einmal Spitzen schneiden, ist die Farbe ziemlich dunkel und nicht mehr so gut zu erkennen. Wenn ich eine Alternative finde, versuche ich erstmal das, ansonsten würde ich es vielleicht trotzdem nochmal mit dieser versuchen.
  • Alterra Peelingcreme Das Peeling habe ich schon ewig und die Tube hat sich leider sehr zersetzt. Es hat ordentlich viele und kratzige Peelingpartikel enthalten. Wer das mag, dem könnte das Peeling gefallen. Ich fand es ganz gut, würde es dennoch nicht nachkaufen, weil ich solche Produkte nicht mehr kaufen möchte.
  • La Roche-Posay Effaclar Reinigungsgel (Probegröße) Die Tube bekam ich mal von meiner Schwester und ich habe mir daraufhin die große Größe gekauft. Ich mag das Reinigungsgel sehr gern, weil es auch mein Augenmakeup abschminkt und meine Haut es gut verträgt. Ich verwende es schon viele Monate und die kleine Tube hatte ich mir immer für Reisen aufgehoben, bis sie jetzt doch mal leer ist.

  • Lidschatten Nougat aus der Sleek Au Natural Palette Es wurde wieder ein Lidschatten leer (war Teil von 19 in 2019) Ich mochte den schimmernden Champagnerton ganz gern.
  • Isana Age Performance Intensivserum Die Verpackung hat sich schon oft verändert (aktuell ist es in einer Glasflasche), aber die Inhaltsstoffe sind gleich geblieben und ich verwende es immer noch sehr gern. Schon mehrmals nachgekauft.
  • La Roche-Posay Effaclar Duo Creme Die bekam ich ebenfalls von meiner Schwester empfohlen und hatte das Gefühl, dass sie meiner Haut und Unreinheiten gut getan hat. Ich habe sie schon nachgekauft, doch zuletzt leider das Gefühl gehabt, dass sie mir nicht hilft. Eventuell hatte ich aber auch nur eine schlimme Phase, in der einfach nichts geholfen hat. Ich werde es nochmal versuchen.
Das war es auch schon mit den aufgebrauchten Produkten im August.
Könnt ihr mir rote Haarfarbe für dunkelbraune Haare empfehlen? Würde rotes Henna funktionieren?

Dienstag, 3. September 2019

Hildegard Möller: Express-Abendessen

Werbung//Rezensionsexemplar
"Express-Abendessen" von Hildegard Möller ist im August 2019 bei GU erschienen. Das eBook umfasst etwa 64 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Feierabend! Schnell nach Hause! Wer möchte sich jetzt am liebsten nicht direkt aufs Sofa beamen, sich´s relaxed gemütlich machen mit einem Abendessen? Back me up! – heißt das Codewort für entspannten Feierabendgenuss: Eine clevere Grundausstattung aus TK-Zutaten, Nüssen, getrockneten Pilzen, Kokosmilch, Parmesan oder Dosentomaten reicht als Back-Up aus, um mit den einfachen, kreativen Rezepten der Express-Abendessen in Lichtgeschwindigkeit etwas Leckerleichtes auf den Abendbrottisch zu zaubern. Schnell von unterwegs noch Fisch, Salat oder etwas Fleisch mitgebracht, schon kann´s losgehen mit ultrafixen Nullkommanix-Gerichten wie Hähnchen-Couscous-Pfanne, Chorizo-Rühreier, Blitzpasta mit Tomaten-Auberginen-Sugo, Salat-Bowl mit Quinoa oder Marokkanischer Kichererbsensuppe. Vom Salat bis zu Sandwiches und Wraps, Suppen, Pasta, Reis-, Fisch- und Fleischgerichten reicht das Universum der Möglichkeiten. Wenig Schnippeln, kurze Garzeit und alles so anfänger- wie gästetauglich – galaktisch!

Meine Meinung

Schnelle Abendessen werden versprochen und die Gerichte scheinen alle in unter 30 Minuten zubereitbar zu sein.
Zu jedem Rezept gibt es eine Liste an Zutaten, die Angabe zu den Nährwerten und Kalorien und dann eine Beschreibung zur Zubereitung.
Die Gerichte bestehen meist aus Beilagen, die schnell zuzubereiten sind, wie Couscous oder Nudeln oder Risotto-Reis. Dazu gibt es meist Tomaten, Kichererbsen, Mais oder ähnliches aus der Dose oder Erbsen, Spinat und Bohnen aus dem Tiefkühlfach. Kombiniert wird dann mit schnellem frischem Gemüse, wie Tomaten, Zucchini, Pilze oder Aubergine. Gelegentlich gibt es noch Fleisch oder Fisch dazu.
Ich war erstaunt, wie abwechslungsreich die Gerichte doch waren, auch wenn die Auswahl der Zutaten recht beschränkt war.
Ich kann nachvollziehen, warum das der Fall ist, da es hier um schnelle Gerichte geht und nicht jede Zutat sich schnell zubereiten ließe. Dennoch hätte mir etwas mehr Abwechslung besser gefallen. Meiner Meinung nach ist beispielsweise Brokkoli ein schnelles und gutes Gemüse.
Es gab einige Gerichte, die nicht so meinen Geschmack getroffen haben, aber doch auch ein paar, die ich demnächst ausprobieren möchte. So ist es jedoch mit jedem Kochbuch, dass einem nicht alle Gerichte zusagen.
Neben den Rezepten gibt es auch ein paar Tipps, was schnelle Zutaten betrifft oder die Zubereitung von Fleisch oder das Planen und Einkaufen.
Ein nettes Buch, wenn man nach Rezepten sucht, die etwa 30 Minuten Zubereitungszeit haben.