Dienstag, 3. September 2019

Hildegard Möller: Express-Abendessen

Werbung//Rezensionsexemplar
"Express-Abendessen" von Hildegard Möller ist im August 2019 bei GU erschienen. Das eBook umfasst etwa 64 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Feierabend! Schnell nach Hause! Wer möchte sich jetzt am liebsten nicht direkt aufs Sofa beamen, sich´s relaxed gemütlich machen mit einem Abendessen? Back me up! – heißt das Codewort für entspannten Feierabendgenuss: Eine clevere Grundausstattung aus TK-Zutaten, Nüssen, getrockneten Pilzen, Kokosmilch, Parmesan oder Dosentomaten reicht als Back-Up aus, um mit den einfachen, kreativen Rezepten der Express-Abendessen in Lichtgeschwindigkeit etwas Leckerleichtes auf den Abendbrottisch zu zaubern. Schnell von unterwegs noch Fisch, Salat oder etwas Fleisch mitgebracht, schon kann´s losgehen mit ultrafixen Nullkommanix-Gerichten wie Hähnchen-Couscous-Pfanne, Chorizo-Rühreier, Blitzpasta mit Tomaten-Auberginen-Sugo, Salat-Bowl mit Quinoa oder Marokkanischer Kichererbsensuppe. Vom Salat bis zu Sandwiches und Wraps, Suppen, Pasta, Reis-, Fisch- und Fleischgerichten reicht das Universum der Möglichkeiten. Wenig Schnippeln, kurze Garzeit und alles so anfänger- wie gästetauglich – galaktisch!

Meine Meinung

Schnelle Abendessen werden versprochen und die Gerichte scheinen alle in unter 30 Minuten zubereitbar zu sein.
Zu jedem Rezept gibt es eine Liste an Zutaten, die Angabe zu den Nährwerten und Kalorien und dann eine Beschreibung zur Zubereitung.
Die Gerichte bestehen meist aus Beilagen, die schnell zuzubereiten sind, wie Couscous oder Nudeln oder Risotto-Reis. Dazu gibt es meist Tomaten, Kichererbsen, Mais oder ähnliches aus der Dose oder Erbsen, Spinat und Bohnen aus dem Tiefkühlfach. Kombiniert wird dann mit schnellem frischem Gemüse, wie Tomaten, Zucchini, Pilze oder Aubergine. Gelegentlich gibt es noch Fleisch oder Fisch dazu.
Ich war erstaunt, wie abwechslungsreich die Gerichte doch waren, auch wenn die Auswahl der Zutaten recht beschränkt war.
Ich kann nachvollziehen, warum das der Fall ist, da es hier um schnelle Gerichte geht und nicht jede Zutat sich schnell zubereiten ließe. Dennoch hätte mir etwas mehr Abwechslung besser gefallen. Meiner Meinung nach ist beispielsweise Brokkoli ein schnelles und gutes Gemüse.
Es gab einige Gerichte, die nicht so meinen Geschmack getroffen haben, aber doch auch ein paar, die ich demnächst ausprobieren möchte. So ist es jedoch mit jedem Kochbuch, dass einem nicht alle Gerichte zusagen.
Neben den Rezepten gibt es auch ein paar Tipps, was schnelle Zutaten betrifft oder die Zubereitung von Fleisch oder das Planen und Einkaufen.
Ein nettes Buch, wenn man nach Rezepten sucht, die etwa 30 Minuten Zubereitungszeit haben.

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?