Dienstag, 17. September 2019

Ella Fields: Pretty Venom

Werbung//Rezensionsexemplar
"Pretty Venom" von Ella Fields ist Anfang September bei Forever by Ullstein erschienen. Das eBook umfasst etwa 330 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Es handelt sich um den dritten Teil der Gray Springs University Reihe.
Die ersten beiden Teile habe ich ebenfalls gelesen und rezensiert: Suddenly Forbidden und Bittersweet Always.

Inhalt

Callum Welsh hatte die Kunst, mich zu hassen, bereits perfektioniert, als wir noch Kinder waren und dachten unsere Eltern würden uns früher oder später aus wirtschaftlichen Gründen gemeinsam vor den Traualtar zwingen. Er dachte, mir würde es gefallen, aber ich habe mir nur gewünscht, dass er mich in Ruhe lässt. Bis er mir eines Nachmittags meinen ersten Kuss stahl. Und trotz allem, was bis dahin geschehen war, war danach nichts mehr wie zuvor.
Mit den Jahren schmolz das Eis um unsere Herzen und er hasste mich nicht mehr. Er liebte mich sogar genug um mich zu heiraten. Bis ich einen dämlichen Fehler machte und alles ruinierte. 
Der Hass kam zurück. Mit bösen Worten und noch schlimmeren Taten. Aber wir waren keine Kinder mehr. Ich konnte sein Gift ertragen. 
Er würde wieder zu mir gehören, selbst wenn es mich die Reste meines gebrochenen Herzens kosten würde.

Meine Meinung

Die Väter von Renee und Callum wollen ihre Firmen vereinen, was einen Umzug von Renees Familie zur Folge hat. Während ihre Mütter schon ihre Hochzeit planen, müssen die Protagonisten sich ihren Gefühlen klar werden.
Das Verhalten von Callum finde ich kritisch. Er ist unfreundlich und provokativ und nimmt sich, was er will. Renee lässt das zum Teil mit sich machen. Dann ist er plötzlich nicht mehr so und kann auch liebevoll sein. Das schwankt im Laufe des Buches und Renee ist mal trotzig und selbstbewusst aber auch oft hörig.
Die Abschnitte, in denen die beiden normal miteinander umgehen haben mir gut gefallen und auch insgesamt würde ich 3 bis 4 Sterne von 5 geben. Dennoch finde ich nicht gut, was für eine Bild von Beziehungen gestaltet wird. Auch sollte ein Mann sich nicht so gegenüber einer Frau verhalten, wie es hier manchmal der Fall war. Und eine Frau sollte das nicht mit sich machen lassen.
Die Inhaltsangabe hat mich schon vermuten lassen, dass es in die Richtung geht und dennoch war ich neugierig, da mir die ersten Teile gut gefallen haben. Das Buch lässt sich angenehm lesen, wenn man mal vom Inhalt absieht. Ein großer Teil des Buches hat mir gut gefallen, die Geschichte insgesamt auch trotz der Verhalten teilweise. Man trifft Charakter aus den anderen beiden Teilen wieder und ich habe manche Situationen und auch die Protagonisten wieder erkannt.
Ihr merkt schon, dass ich zwiegespalten bin. Wenn ich über bestimmte Aspekte hinwegsehe, weil ich weiß, dass es so nicht richtig ist, kann ich sagen, dass mir das Buch gefallen hat. Andererseits finde ich es nicht gut, was jungen Menschen, die Zielgruppe des New Adult Genres sind, hier "vorgelebt" wird.

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?