Montag, 19. Februar 2018

Piper Rayne - The Bartender

The Bartender von Piper Rayne ist diesen Monat bei Forever by Ullstein erschienen. Es handelt sich um den ersten Teil der Francisco Hearts Reihe. Das eBook umfasst 248 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen … Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war …

Meine Meinung

Whitney hat ihren Job verloren und lässt sich auf ein One-Night-Stand ein, der jedoch nicht auftaucht. Stattdessen bandelt sie mit dem Barmann an. Die Nacht mit ihm ist ihr unendlich peinlich, doch umso schlimmer wird es, als sie erfährt, wer er ist.
Die Charakter erscheinen glaubwürdig und liebenswürdig. Die Freundinnen von Whitney sind sehr lustig und auch sonst gab es immer Mal Momente zum Schmunzeln. Der Barmann erscheint schon bei ihrem ersten Treffen als interessanter und aufmerksamer Mann und man spürt die Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht. Whitney hat so ihre Eigenarten, die sie einfach nicht hinter sich lassen konnte, ihn mochte ich dafür umso mehr.
Die Geschichte wird ausschließlich aus Sicht von Whitney erzählt, was mich hier aber nicht gestört hat. Nicht immer nach meinem Geschmack waren die Sexszenen, aber das hat der Geschichte an sich nicht geschadet.
Das Cover finde ich übrigens gelungen und passend.
Eine heiße Liebesgeschichte mit einem Hauch Humor.

Freitag, 16. Februar 2018

[Fitness] Sportmonat #15

Im September gab es das letzte Mal eine Übersicht über meine sportlichen Erfolge oder Misserfolge. Im Oktober und November habe ich 4 Mal Sport gemacht und bin 4 Mal sehr viele Schritte gelaufen, weshalb mir da eigene Posts nicht sinnvoll erschienen.

Im Januar dagegen war ich wirklich sehr sehr sportlich aktiv, da ich ein Programm von pur-life mitmache und vor allem die ersten beiden Wochen extrem motiviert war und Zeit hatte.

Datum
Dauer (min)
Workout
kcal
01.01.2018
pur-life
58
Body Transformation Training - Beine
527
02.01.2018
pur-life
56
BTT - Brust & Bauch
375
03.01.
pur-life
51
BTT - Schulter & Trizeps
319
04.01.
pur-life
39
BTT - Bauch extrem
171
05.01.
pur-life
50
BTT - Rücken & Bizeps
416
08.01.
pur-life
56
BTT - Brust & Bauch
386
09.01.
pur-life
55
BTT - Rücken & Bizeps
418
10.01.
pur-life
50
BTT - Beine & Po
434
11.01.
pur-life
42
BTT - Schulter & Trizeps
286
12.01.
pur-life
41
BTT - Spezial (Arme)
165
14.01.
124
11km Spaziergang
520
15.01.
pur-life
51
BTT - Brust & Bauch
339
19.01.
pur-life
51
BTT - Rücken & Bizeps
390
21.01.
100
9km Spaziergang
417
22.01.
pur-life
50
BTT - Brust & Bauch
280
24.01.
pur-life
53
BTT - Beine
433
25.01.
pur-life
54
BTT - Rücken & Bizeps
430
29.01.
pur-life
50
BTT - Brust & Bauch
317
Januar
1031
6623

Ich bin wirklich sehr stolz auf die Januar-Bilanz! Natürlich habe ich das Pensum nicht halten können, aber mittlerweile bin ich bei 2 Mal pro Woche angekommen, womit ich erstmal zufrieden bin. Mein innerer Schweinehund hat im Laufe des Januar immer mehr an Stärke gewonnen und besiegt mich öfter, als mir lieb ist. Aber nun ja, ich bin einfach froh über jedes Mal, wenn ich mich aufraffen kann.

Habt ihr durch den Jahreswechsel auch so einen Motivationsschub gehabt, wie ich?

Mittwoch, 14. Februar 2018

Anba Sceal - Hot Irish Kisses

Hot Irish Kisses von Anba Sceal ist am 1. Feburar 2018 bei feelings erschienen. Das eBook umfasst über 400 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
"Hot Irish Kisses" ist bereits unter dem Titel "Hot Irish Coffee" von der Autorin selbstpubliziert worden und wurde für feelings überarbeitet.

Inhalt

Marlene führt als Anwaltsgehilfin ein zurückgezogenes Leben in einer österreichischen Kleinstadt. Ihr Alltag verläuft in wohlgeordneten Bahnen, außergewöhnliche Ereignisse treten ebenso häufig auf wie Meteoriteneinschläge.

Dieser Zustand ändert sich in einer frostigen Dezembernacht, als Marlene bei einem Spaziergang einen verletzten Mann entdeckt und ihn gegen jede Vernunft mit nach Hause nimmt. Aber was verbirgt er? Wer hat ihm die Stichwunde zugefügt und warum lehnt er jede ärztliche Hilfe ab? Eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt und allen Warnsignalen zum Trotz verliert sich Marlene mit ihm in einem Meer der Leidenschaft und Sinnlichkeit.

Zu spät erkennt sie, wie gefährlich das Netz aus Rache und Gewalt ist, das ihn umgibt, und welch dunkles Geheimnis sich hinter seinem unwiderstehlichen Lächeln verbirgt ...


Meine Meinung

Marlene lebt ihr einfaches Leben in einer Rentnersiedlung. Eines Tages entdeckt sie bei einer Gassirunde einen verwundeten Mann und nimmt ihn mit nach Hause. Schnell wird klar, dass Angus Geheimnisse und Marlene sich in ihn verliebt hat . Angus ist Marlene zunächst nur dankbar, dass sie ihm geholfen hat, doch die Gefühle, die er dann entwickelt, haben mich dazu gebracht ihn immer mehr zu mögen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm und die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Dabei wird nicht pro Kapitel abgewechselt, sondern in kurzen Abschnitten, so dass man in vielen Situationen schnell erfährt, was die beiden denken oder fühlen. Diese Art die Geschichte zu erzählen gefällt mir, wie schon mehrfach erwähnt, sehr gut.
Die Länge des Buches ist mit knapp 400 Seiten, in meinen Augen, ausreichend und weder zu kurz noch zu lang.
Mir hat auch gut gefallen, dass es hier nicht allein um eine Liebesgeschichte geht, sondern die beiden auch mit den Unwägbarkeiten von Angus Geheimnissen kämpfen müssen.
Bis auf ein paar Kleinigkeiten mochte ich die Geschichte und Protagonisten gern und ihre Entwicklung hat mir gefallen. Ich habe das Buch sehr gern und in nur wenigen Tagen gelesen.

Sonntag, 11. Februar 2018

Aufbrauchen statt Neukaufen 2018

Ich hatte im Dezember erst ein Update zu "Aufbrauchen statt  Neukaufen" gepostet und das Parfum aufgenommen. Vor ein paar Wochen hat mich jedoch die Motivation gepackt und ich dachte mir, dass ich mir schon jetzt mehr vornehmen möchte. Ich habe also ein paar Produkte zusammengesucht, die ich in 2018 gezielt aufbrauchen möchte.

Das Parfum links habe ich im Dezember hinzugenommen und das soll bald leer werden. Zugleich habe ich mir schon den nächsten Parfum-Kandidaten geschnappt und zwar golden glam von yoppy.
Desweiteren habe ich letztes Jahr durch den Rossmann-Newsletter ein 3er-Set Handcremes geschenkt bekommen und die sollen alle leer werden. Die erste liegt auf Arbeit und ist schon relativ leer und danach sollen diese beiden aufgebraucht werden.

Die Nivea-Bodylotion habe ich ebenfalls auf dem Plan, seit Dezember sind schon fast 100g weniger enthalten und es ist wirklich nicht mehr viel drin. Danach kommen die beiden Dosen aus dem Adventskalender dran. Da habe ich in der Vergangenheit negative Erfahrungen gemacht, dass der Inhalt irgendwann nur noch nach Plastik riecht, wenn man sie zu lange nicht nutzt.
Zu guter letzt seht ihr einen Badezusatz von Lush in diesem Quartett, der auch schon 1 Jahr bei mir ist und den ich nun weiter aufbrauchen möchte.

Zum Schluss habe ich ein paar Proben, die ich angehen möchte und dem eos Lipbalm möchte ich mich natürlich weiterhin widmen.

In Zahlen sieht der Start wie folgt aus (jaaa, die Fotos und Messung sind schon ein bisschen her):
2018
26.01.2018 (g)
Nivea Bodylotion
118
alverde Bodybutter Schneewittchen
52.6
alverde Bodybutter Dornröschen
59.6
Lush Dinobadezusatz
95.3
Parfum
127
Yoppy Parfum
167
Isana Handcreme Sternenglanz
34.2
Isana Handcreme Lichtertanz
35.1
eos Lipbalm
16.7
dermalogica Multivitamin Powerserum
9.4
La Roche-Posay Serum
4.9
Paula's Choice Serum
5.6

In den letzten Monaten hat sich bei mir schon wieder so viel Zeug angesammelt, dass ich mich nicht mehr wohl fühle. Da sind auch jede Menge Gesichtscremes und Gesichtsreinigung, Masken und Badezusätze, die ich hier erstmal nicht aufgenommen habe. Insbesondere bei den Cremes muss ich erstmal schauen, ob ich die überhaupt selbst verwenden möchte.
Vermutlich kommen im Laufe des Jahres weitere Produkte hinzu, aber irgendwie erleichtert mich schon der aktuelle Plan etwas :)

Was denkt ihr? Sollte ich mir noch mehr vornehmen oder lieber erstmal auf diese Produkte konzentrieren?
Wie sieht es in eurem Vorratsschrank aus? Habt ihr nur Sachen, die ihr aktuell benutzt oder bald braucht oder habt ihr Vorräte, die auch dringend erstmal aufgebraucht werden müssen?

Würde euch eine Pflegeprodukte-Inventur interessieren?

Freitag, 9. Februar 2018

Nicole Obermeier - Ben & Judy. Riskier dein Herz

Ben & Judy. Riskier dein Herz von Nicole Obermeier ist im August 2016 bei Forever by Ullstein erschienen. Das eBook umfasst 300 Seiten und mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte …
Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte …

Meine Meinung

Judy ist jung und unschlüssig, wie es mit ihrem Leben nach dem Abi weiter gehen soll. Ben ist seit Jahren für seine jüngere Schwester verantwortlich und ganz sicher auf keine feste Beziehung aus. Als sich die beiden aber mehrmals über den Weg laufen, beginnt sich da eine Neugier zu entwickeln.
Hinter Ben, der ein Frauenschwarm ist, steckt ein junger Mann, aus schwierigen Verhältnissen, während Judy recht behütet aufgewachsen ist. Doch Judy interessiert sich kaum dafür, dass Ben eine eher schwierige Vergangenheit und dadurch sein Paket mit sich herum trägt, und lässt sich auf ihn ein.
Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht der Protagonisten erzählt. Sowohl Ben als auch Judy waren mir einigermaßen sympathisch, auch Ben's Schwester Toni mochte ich. Dennoch bin ich mit der Geschichte nicht so recht warm geworden. Die Geschichte war stimmig und auch nicht schlecht, dennoch kann ich nicht von Begeisterung sprechen, die ich aber nichtmal recht begründen kann.
Ich denke, dass das Buch eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch bietet, die sich angenehm lesen lässt.

Dienstag, 6. Februar 2018

Aufgebraucht #68

Neues Jahr, neuer Müll. Im Januar wurden bei mir sehr viele Produkte leer und ich möchte wieder berichten, wie mir die Produkte gefallen haben.

  • essence The False Lashes Mascara - Sie hat ohne viel Aufwand ganz hübsche Wimpern gemacht. Eventuell kaufe ich sie nach.
  • Burt's Bees Lippenpflege - ich mochte das Gefühl auf den Lippen und ich hatte das Gefühl, dass er tatsächlich etwas pflegt. Nachkauf ausgeschlossen aufgrund des sehr großen Vorrats.
  • MeMeMe Eye Cream Coral Blossom - habe ich als farbige Base verwendet und mochte sie sehr gern. Ich habe erstmal einen anderen Cremelidschatten in Benutzung.
  • Dior Skinflash - der Concealer hat ein sehr schönes Ergebnis gemacht und hat sehr lang gehalten. Würde ich aufgrund des Preises nicht nochmal kaufen, höchstens für die Hochzeit.

  • Noughty Rise & Shine Shampoo - ich hatte das Shampoo bei Rossmann mal vergünstigt gekauft. Der Geruch war leicht kräutrig und hat mich immer an Sauna erinnert. Allerdings haben meine Haare damit schneller nachgefettet und ich habe auch leicht Schuppen oder trockene Kopfhaut bekommen, weshalb ich es nicht nachkaufen werde.
  • Jean&Len Repair Haarkur - durfte ich Dank Rossman Produkttest ausprobieren und mochte ich ganz gern. Nach der langen Testphase finde ich aber nicht mehr, dass es besonders viel kann und der Geruch hat mich am Ende etwas gestört.
  • alverde Nutri-Care 5in1 BB-Haarmaske - die Maske war in meinem Adventskalender und ich fand das Ergebnis ganz gut.
  • alterra Feuchtigkeitsshampoo (Reisegröße) - Ich verwende das Shampoo in Originalgröße gelegentlich und hatte dies für Urlaube gekauft. Würde ich wieder kaufen.

  • Balea Milder Reinigungsschaum - Ich mag den Schaum, da er gut reinigt und die Haut danach nicht spannt. Momentan habe ich einige andere Produkte, aber danach würde ich ihn auch wieder kaufen.
  • Balea Pflegendes Gesichtswasser - habe ich immer gut vertragen und nun schon das zweite oder dritte Mal aufgebraucht. Im Moment teste ich ein anderes aus, würde aber dieses auch nachkaufen.
  • alverde Pflegedusche Bio-Vanille, Bio Mandarine (Reisegröße) - die Dusche war im Adventskalender. Ich mochte den Geruch nicht so gern. Verteilt auf dem Körper ging es eigentlich, aber direkt aus der Flasche fand ich ihn zu penetrant. Werde ich mir nicht in groß kaufen.
  • alverde Feuchtigkeitsserum - die beiden Ampullen waren ebenfalls im Adventskalender und haben sich gut verteilen lassen. Ich kann aber nicht beschwören, dass da eine besondere Wirkung war, vielleicht kommt das erst nach merhmaliger Anwendung? Ich sehe aber aktuell keinen Bedarf sie nachzukaufen.
  • Khadie Rosenseife - die kleine Seife lag mal einer Bestellung bei. Sie hat gut geschäumt, aber ich würde sie nicht selbst nochmal kaufen.
Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen und vor allem freue ich mich über die aufgebrauchten dekorativen Produkte.

Wie lief es bei euch im Januar? Habt ihr euch Aufbrauchvorsätze vorgenommen?

Sonntag, 4. Februar 2018

Isabelle Ronin - Du bist mein Feuer

Du bist mein Feuer von Isabelle Ronin ist Oktober 2017 im Mira Taschenbuch Verlag erschienen. Das eBook umfasst 624 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …


Meine Meinung

Ich konnte dieses Buch kaum aus den Händen legen, so dass ich nur einen Freitagabend und Samstag benötigte um die über 600 Seiten zu lesen. Ich liebe es, wenn Bücher etwas mehr Seiten haben als üblich. So lernt man die Personen kennen, die Gefühle werden besser transportiert und die Charakter können sich entwickelt.
Ich mochte Veronica und Caleb und auch wenn die Geschichte größtenteils schon sehr wie die übliche Liebesgeschichte verläuft, haben es sich die beiden nicht leicht gemacht und ihre Beziehung hat eine Entwicklung hinter sich. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte wurde abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonisten erzählt, wobei auch selten ein Kapitel aus der Sicht anderer integriert wurde.
Veronica und Caleb sind sich schnell klar, dass sie Gefühle füreinander haben, aber wie so oft stehen ihnen ihre Sturheit und Vergangenheit und andere Personen im Weg.
Ich mochte auch die Nebencharakter, die sich natürlich als tolle Freunde entpuppen und vor allem Veronica zur Seite stehen.
Ganz nebenbei finde ich das Cover auch hübsch, auch wenn mir kein Zusammenhang zum Inhalt aufgefallen ist, aber das tut ja nicht immer was zur Sache.
Abschließend kann ich also nur beim ersten Satz anschließen und sagen, dass ich das Buch wirklich gern gelesen habe.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...