Montag, 20. Februar 2017

[AMU] Blogparade colored waterline

Steffi erzählte letztens auf Instagram, dass sie eine neue Blogparade starten möchte. Es geht darum sich mit einer farbigen Wasserlinie zu schminken. Tabu sind dabei die Farben schwarz, weiß, nude, braun und grau. Ich hatte Lust daran teilzunehmen und meldete mich bei ihr.

Den einen Abend lag ich im Bett und hatte plötzlich die Farben vor Augen, die ich verwenden wollte. Ein schimmriges Goldgrün auf dem Lid, Lila in der Lidfalte, Pink auf der Wasserlinie und Dunkelblau am unteren Wimpernkranz. Ich bin extra nochmal aufgestanden, um mir die Idee zu notieren.😏 Bei der Umsetzung, die ihr nun bestaunen dürft, habe ich mich an diese Idee gehalten.

Bevor ihr das Ergebnis zu sehen bekommt, noch kurz zu den anderen Teilnehmern der Blogparade, die noch die gesamte Woche geht. Auf talasia.de könnt ihr auch noch eigene Beiträge einreichen.

Mo. 20.02.17 talasia und ich
Di. 21.02.17 tamatheunicorn und pinkloveliness
Do. 23.02.17 stadtprinzessinnessa
Fr. 24.02.17 make-up-blog und www.talasia.de 
Sa. 25.02.17 wassermilchhonig und xtravaganz


Ich habe mich wirklich vollkommen an die Idee gehalten und die perfekte Palette dazu - die Bohemian-Palette von Sleek. Nur das schimmrige Weinrot war nicht vorgesehen, habe ich aber verwendet um noch einen Übergang zwischen dem Grün auf dem Lid und dem Lila in der Lidfalte zu schaffen. Am Ende war es mir etwas zu viel Rot, aber das macht nichts.
Die Wasserlinie habe ich mit dem Intensive Khol Eyeliner in Inspiring Indoneasia von p2 eingefärbt.
Das Makeup ist am Ende so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte und ich finde, dass die Farben auch ganz gut zusammenpassen.

Wenn ihr auch gern mitmachen wollt, dann könnt ihr euch in dieser Galerie eintragen (offen bis 27.02.2017)


Wie gefällt euch die Farbzusammenstellung?
Tragt ihr Farbe auf der Wasserlinie?

Sonntag, 19. Februar 2017

[Preview] trend IT UP Injeanious Limited Edition

Es gibt eine neue Limited Edition von trend IT UP. Die Produkte gibt es vom 02.03. – 29.03. in ausgewählten dm-Märkten.


Das sagt dm über die trend IT UP LE Injeanious
Casual, classy und chic! Der Jeanslook ist und bleibt angesagt und steht für eine gewisse Lässigkeit und Coolness.
Perfekt ergänzt wird der Look durch semimatten Lippenstift in trendigen Farben, metallisch schimmernden Lidschatten und einen Hauch frischer Farbe auf den Wangen.
Fünf Nagellackfarben runden das Outfit ab und bringen einen matten, hochdeckenden Effekt, der sich wie Jeans auf dem Nagel anfühlt.
Und cool kombiniert wird der Jeanslook nie langweilig und macht immer wieder Spaß!

Denim Nail Polish

010, 020, 030, 040 und 050
Für den perfekten Denim Look! Dieser matte, hochdeckende Effekt-Lack fühlt sich wie eine Jeans auf dem Nagel an und ist in 5 Farben erhältlich.
Vegan. 11 ml: 2,45 €

Velvet Delight Lipstick Pen

010, 020, 030 und 040
Der hochpigmentierte Lippenstift verleiht den Lippen ein samtig, mattes Finish und passt perfekt zu jedem zeitlosen Denim-Look. Er hält bis zu 6h. Die Hautverträglichkeit ist dermatologisch bestätigt.
Vegan. 3,9 g: 3,95 € 

Velvet Brow Pen

010 und 020
Bringt die Augenbrauen dank des pudrig samtigen Finishs in die perfekte Form und sorgt so für den besonderen Statement-Look. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Nicht vegan. 2,9 g: 3,65 €

Powder Eye Shadow Pen

010, 020 und 030
Für einen samtig blauen, braunen oder beigen Augenaufschlag. Die metallisch schimmernde Textur lässt sich mit dem Schwamm-Applikator einfach und gleichmäßig auftragen und sorgt für den perfekten Auftritt. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Nicht vegan. 0,8 g: 3,95 €

Multi Blush

So zeitlos wie Denim in der Mode ist dieser Multi Blush in 2 rosé Kombinationen. Die vier samtig, seidigen Blush Nuancen sind perfekt aufeinander abgestimmt und können einzeln oder miteinander vermengt aufgetragen werden. Die zarte Textur lässt sich besonders leicht auftragen und verblenden und zaubert einen frischen Teint. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.
Vegan. 7,2 g: 4,25 €

Meine Meinung

Am spannendsten finde ich die Lidschattenstifte. Ich hatte (oder habe?) so etwas schonmal von p2 und fand das gar nicht schlecht. Hätte ich nicht schon zu viel, würde ich mir davon vielleicht einen kaufen.
Die Blushes sehen schön natürlich aus. Bei den Nagellacken wird mir das Finish vermutlich nicht zusagen.

Was haltet ihr von dieser Limited Edition?

Samstag, 18. Februar 2017

Blogorganisation

Ende letzten Jahres hatte ich durch jede Menge Rezensionsexemplare und andere Blogpost-Ideen das Bedürfnis meine Blogposts besser zu planen. 
Vorher habe ich immer nach Lust und Laune gebloggt. Wenn ich eine Review oder Rezension zu schreiben hatte, dann tat ich das. Im Dezember hatte ich dann so viele Bücher zu rezensieren und Termine zu denen diese veröffentlicht sein mussten. Ich hatte das Gefühl ich verliere den Überblick und suchte nach einer flexiblen Lösung mich zu organisieren.

Ich habe für mich zwei Arten gefunden, mit denen das sehr gut klappt und ich dachte ich stelle euch diese mal vor. Vielleicht fühlt sich jemand von euch inspiriert ähnlich seine Aufgaben im Alltag oder für ein größeres Projekt zu planen.

Meine zwei Methoden bestehen aus einem Kalender mit Klebezetteln und der Nutzung eines bestimmten Planungstools.

Klebezettel im Kalender (Bullet Journal)

Seit Mitte Januar besitze ich ein Bullet Journal, aber man kann natürlich Kalender jeglicher Art verwenden. Zum Thema Bullet Journal werde ich sehr wahrscheinlich einen gesonderten Post machen.
Ich habe mir einen Kalender für den Monat aufgezeichnet. Im Dezember und Anfang Januar hatte ich dafür hübsche Kalenderseiten ausgedruckt.
Ich schreibe mir dann Blogpost-Ideen auf Klebezettel und klebe sie an den entsprechenden Tag, an dem ich sie veröffentlichen möchte.
Dadurch sehe ich zum einen schnell, wieviele Posts pro Woche schon geplant sind. Da ich die Art der Posts auch den Farben der Klebezettel angepasst habe, sehe ich auch schnell, ob es zu einseitig wird oder ein gutes Gleichgewicht herrscht.

Ideen, die ich habe, aber noch nicht geplant sind, sondern erstmal nur gemerkt werden sollen, klebe ich neben den Kalender, so kann ich sie im aktuellen Monat später noch einplanen oder in den nächsten Monat mitnehmen.
Der Vorteil an den Klebezetteln ist, dass ich so jederzeit umplanen kann. Kommt beispielsweise ein Newsletter rein, dessen Neuigkeiten ich möglichst schnell auf dem Blog zeigen möchte, dann plane ich fix um. Oder wenn ich einen geplanten Post zeitlich doch nicht schaffe. 
Außerdem markiere ich die gebloggten Posts mit einem Sternchen, so sehe ich immer, was schon fertig ist und was noch verbloggt werden muss.

Planungstool - Trello

Trello ist ein kostenloses Tool, mit dem man Projekte planen kann.
Man kann sich verschiedene Boards anlegen, darauf dann Bereiche in denen man Karten erstellt. Die Karten kann man dann von einem Bereich in den nächsten schieben (bspw. von ToDo nach Plan) oder ganz als erledigt markieren und archivieren.
In meinem Fall handhabe ich das so, dass ich einen Bereich "ToDo/Vorbereiten" habe, in dem ich geplante Posts aufliste. Dazu gibt es jeweils Checklisten, in denen ich die Unteraufgaben wie "Fotos machen", "Blogpost schreiben", "Recherchieren" usw. definiere.
Im Bereich "PLAN" stehen dann die fertigen Posts, die noch auf die Veröffentlichung warten. Die Unteraufgaben dort sind dann meist "auf Instagram posten" und "auf Facebook posten", bei Rezensionen auch "Einreichen". So behalte ich den Überblick, was ich noch auf Instagram oder Facebook posten will.
Sobald alles erledigt ist, wird die Karte "archiviert" und verschwindet aus dem Board.

Sehr praktisch daran finde ich, dass ich mir alles, was ich nicht vergessen möchte, notieren kann. Außerdem gibt es Trello als App, welche ich ausschließlich nutze, so dass ich auch unterwegs im Handy Ideen oder wichtige Aufgaben ergänzen kann. Die Handhabung finde ich super leicht. Und das Tool ist so flexibel, dass man, denke ich, so gut wie jeden Prozess passend für sich abbilden kann.

Mich interessiert, wie ihr eure Aufgaben oder Projekte plant.
Was haltet ihr von meinen Methoden? Wäre das was für euch?

Freitag, 17. Februar 2017

Lily Oliver - Die Tage, die ich dir verspreche

Am Sonntag startete ich mit einem neuen Buch, welches ich kostenlos lesen durfte. Diesmal bekam ich es aber über jellybooks.de. Das ist eine Plattform, die gelegentlich kostenlose Bücher (eBooks) vergibt, wenn man im Gegenzug das eBook auf bestimmten Apps liest und nach jedem Kapitel die Lesedaten verschickt.
Ich habe das mal ausprobiert und das Buch mit einer App auf meinem Tablet gelesen. Das ist zwar nicht ganz so schön, wie auf dem kindle, aber zu Hause auf dem Sofa auch gut machbar.

Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich es euch heute, ohne dass ich muss, vorstellen möchte.

Die Tage, die ich dir verspreche von Lily Oliver ist in der Verlagsgruppe Droemer Knaur erschienen und umfasst 368 Seiten.

Inhalt

»Du hast Glück, Gwen, alles wird gut, Gwen.« Seit ihrer Herztransplantation hört Gwen nichts anderes mehr. Doch statt überschäumender Lebensfreude fühlt sie nur Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Und so fasst sie in einer besonders verzweifelten Nacht einen ungeheuerlichen Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken und sterben. Ihr entsprechendes Angebot in einem Internetforum liest dessen Moderator Noah, ein junger Student, der keinen großen Sinn in seinem Leben sieht. Er hält ihr Angebot für einen üblen Scherz, geht aber zum Schein darauf ein. Erst als Gwen am nächsten Tag vor ihm steht, um ihn beim Wort zu nehmen, erkennt er, wie schrecklich ernst es ihr ist. Nur mit einem gewagten Handel und einer furchtbaren Lüge kann er ihr das Versprechen abringen, ein paar weitere Tage durchzuhalten. Tage, in denen Noah alles daran setzen muss, Gwen von etwas zu überzeugen, woran er selbst kaum noch glaubt: Dass das Leben lebenswert ist.

Meine Meinung

Gwen kann sich eigentlich glücklich schätzen, denn sie hat ein neues Herz bekommen und die Reha gut überstanden, es gab keine Komplikationen. Nun mal abgesehen davon, dass sie nicht glücklich ist. Alle erwarten, dass sie nun ihre Chance nutzt und ihr Leben lebt. Sie fühlt sich jedoch schuldig gegenüber ihrem Spender und seinen Angehörigen. Sie hat Alpträume und traut sich nicht mit jemandem darüber zu reden.
Es ist irgendwie schwer und doch wieder absolut nachvollziehbar, wie sich Gwen fühlt. Man erfährt ziemlich gut, was in Gwen vor sich geht und lernt ihre Ängste kennen. Noah hingegen lebt in den Tag, hat ein Studium, das er gar nicht mehr durchzieht und kümmert sich dafür leidenschaftlich für das Herz-Forum in dem Gwen ihr Herz anbieten will.
Wiedermal super, finde ich, dass hier aus der Sicht von beiden geschrieben wurde, so dass man die Gefühle und Gedanken von beiden erfährt.
Mir hat die Geschichte der beiden und der Wandel sehr gut gefallen. Es steckt ein ernstes Thema dahinter und hat mich zum Nachdenken angeregt.
Ich habe das Buch wirklich verschlungen und wollte immer wissen, wie es weiter geht und sich die Beziehung der beiden entwickelt und wie Gwen auf Noahs Lüge reagieren wird.

Ich kann euch Jellybooks empfehlen, wenn ihr kein Problem damit habt, die Bücher auf vorgegebenen Apps zu lesen.

Kennt ihr Jellybooks schon?

Mittwoch, 15. Februar 2017

[NOTD] Lucky in Lilac

Lila! Hach, ich steh einfach auf diese Farbe und wenn ich diese Bilder sehe, habe ich direkt Lust mal wieder Lila zu lackieren.



Lucky in Lilac von Catrice ist ein wirklich hübsches Lila, wie ich finde. Dazu habe ich das Rosa-Beige Team Nude von essence kombiniert. Ich finde beide zusammen machen gute Laune.



Wie gefällt euch die Kombination der beiden Lacke?

Montag, 13. Februar 2017

Kathrin Lichters - Carhill Sisters 2: Lucy & Darrell

Nachdem ich euch letztens erst den ersten Teil der Carhill Sisters - Reihe vorgestellt habe, durfte ich auch den zweiten Teil "Carhill Sisters 2: Lucy & Darrell" von Kathrin Lichters lesen.
Das Buch erschien im August letztes Jahr bei feelings und umfasst etwa 300 Seiten

Inhalt

Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück … Lucy Carhill ist rational und glaubt nicht an die große Liebe, nachdem ihr Jugendfreund ihr das Herz gebrochen hat. Erst als Darrell zurück nach Jarbor Hydes kommt und um Lucy zu kämpfen beginnt, erkennt sie, dass mehr an der Liebe dran ist, als sie sich eingestehen will. Doch ihre Gefühle werden erneut auf den Kopf gestellt, als ein Geist aus der Vergangenheit in ihr Leben platzt und die Familie Carhill ganz schön aufmischt. Kann Lucy Darrell und der großen Liebe wirklich eine zweite Chance geben?

Meine Meinung

Kurz vorweg - ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen. 
Während es im ersten Teil hauptsächlich um Emily und Jake ging, kamen die beiden in diesem Teil kaum vor. Es ging aber nicht fast ausschließlich um Emilys Schwester Lucy und ihre eventuell große Liebe Darrell, sondern auch um die anderen Geschwister insbesondere Luke.
Ich war überrascht, wieviel da noch neben der Liebesgeschichte von Lucy und Darrell passierte... gefühlt folgte eine Überraschung der nächsten.
Mir hat sehr gut gefallen, dass so viele Sichten ins Spiel kamen. 
Wie ich mir auch schon beim ersten Teil dachte, konnten mich auch die Schwestern von Emily mehr in ihren Bann ziehen, sobald sie auch mehr in den Vordergrund traten.
Nach dem Lesen des zweiten Teil möchte ich wirklich gern wissen, wie es mit Mary weitergeht und was es mit der geheimnisvollen Amy auf sich hat.
Mir hat dieser Teil wirklich sehr gut gefallen.

Sonntag, 12. Februar 2017

[Fitness] Sportmonat #10

Ich hoffe es wird nicht zu langweilig, aber der letzte Post ist ja mittlerweile wieder 2 Monate her.
Ich möchte wieder einen kurzen sportlichen Rückblick auf die letzten beiden Monate geben.

Im Dezember habe ich nur zweieinhalb Wochen Sport gemacht. Die Weihnachtswoche hatte ich für das zweite Workout keinen Elan mehr und die letzte Woche im Jahr waren wir nicht zu Hause.

Datum
Dauer (min)
Workout
kcal
06.12.
BodyShape
36
Aufwärmung, Woche 11 - Workout 2 + Finisher
350
07.12.
BodyShape
39
Aufwärmung, Woche 11 - Workout 3 + Finisher
411
13.12.
BodyShape
40
Aufwärmung, Woche 11 - Workout 4 + Finisher
359
14.12.
BodyShape
33
Aufwärmung, Woche 12 - Workout 1 + Finisher
295
21.12.
BodyShape
37
Aufwärmung, Woche 12 - Workout 2 + Finisher
342
Dezember
185
1757
Datum
Dauer (min)
Workout
kcal
11.01.
35
Oberkörper http://pin.it/qGyZhev
353
12.01.
BodyShape
35
Aufwärmung, Woche 1 - Workout 1 + Finisher
380
16.01.
22
Hula Hoop
220
18.01.
BodyShape
34
Aufwärmung, Woche 1 - Workout 2 + Finisher
320
19.01.
BodyShape
34
Aufwärmung, Woche 1 - Workout 3 + Finisher
333
22.01.
pur-life
34
Yoga und Kopfstand üben
201
23.01.
BodyShape
34
Aufwärmung, Woche 1 - Workout 4 + Finisher
326
25.01.
BodyShape
33
Aufwärmung, Woche 2 - Workout 1 + Finisher
344
30.01.
BodyShape
29
Aufwärmung, Woche 2 - Workout 2 + Finisher
246
Januar
290
2723

Im Januar war ich gleich mal die erste Woche krank, aber sonst habe ich mindestens 2 Mal pro Woche Sport gemacht und das möchte ich dieses Jahr unbedingt beibehalten.

Wie seid ihr sportlich gesehen ins neue Jahr gestartet? Habt ihr euch Ziele gesetzt oder etwas vorgenommen?
Und würde euch ein Blogpost über mein Equipment und meine Sportkleidung interessieren?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...