Freitag, 11. Mai 2012

[Review] Brush Guards

Hallo ihr lieben,

ich wurde gebeten euch die Brush Guards vorzustellen. Ich habe sie vor wenigen Tagen das erste Mal verwendet und konnte mir eine erste Meinung bilden.

Zunächst die Grundlegenden Infos. Gekauft habe ich sie bei kosmetik-kosmo.de und knapp 5€ bezahlt. 
Es gibt 5 verschiedene Sets:
  • Auswahl-Set - 4 verschiedene Größen ( 6 Hüllen)
  • XS - für Lidschatten- und Eylinerpinsel (10 Hüllen)
  • S - Rouge- und Konturpinsel  ( 8 Hüllen)
  • M - Foundationpinsel / Stinktiere ( 5 Hüllen)
  • L - Puderpinsel / Kabuki ( 4 Hüllen)
Ich hab das Set XS für die Lidschattenpinsel bestellt.



Der hauptsächliche Zweck, für den ich sie bestellt habe, ist das in Form bringen nach dem Waschen. Ich habe ein paar Pinsel (Zoeva Crease, Blendepinsel), die nach dem Waschen verquer stehende Haare haben. 

Kommen wir aber erstmal zur Größe: 

die angesprochenen "Problempinsel"
Wie ihr seht, sind die Brush Guards in XS wirklich klein. Sie sind auch recht steif und trotzdem leicht dehnbar. Da die Pinselstiele dicker sind als die Schläuche, gehen die Ränder, wie im folgenden Bild zu sehen, etwas kaputt. Allerdings tut das dem Nutzen keinen Abbruch.

Hier sieht man noch einmal, wie die Ränder einreißen und wie die Schläuche auf dem Pinsel aussehen. Aufschieben darf man sie natürlich nur vom Stielende herauf, sonst knickt man die Pinselhaare unschön um. 
Ihr seht auch einmal einen Vergleich, in dem kleinen Bild wurde der linke Pinsel mit und der rechte ohne Brush Guard getrocknet. Der mit dem Brush Guard getrocknete Pinsel sieht wieder aus wie neu.

Bei diesen Lidschattenpinseln von ebelin machen die Brush Guards kaum Sinn, dennoch wollte ich es mal ausprobieren. Der rechte Pinsel sieht ein wenig geordneter aus, aber auch der linke Pinsel ist nicht wirklich unordentlich. 

Nun aber zu den wichtigen "Problempinseln". Die Pinselhaare sind aus Echthaar, was dazu führt, dass sie nach dem Waschen sehr ausfransen und unschön abstehen.
Bisher habe ich die Pinsel mit etwas Toilettenpapier/Taschentuch/Küchenrolle umwickelt und so trocknen lassen. Ich habe hier beide Methoden angewandt, um einen Vergleich zu schaffen. 
Beide Methoden bewirken, dass die Pinsel wieder ihre Form annehmen und die Haare geglättet werden.
Allerdings würde ich nicht sagen, dass der Brush Guard bessere Arbeit leistet. Dennoch geht das überstreifen natürlich schneller, der Brush Guard kann mehrmals verwendet werden (kann das Stück Papier natürlich auch, aber die möchte ich nicht immer aufheben) und man muss beim Ablegen oder Umräumen nicht aufpassen, dass der Pinsel richtig liegt und das Papier sich nicht wieder abrollt.

Fazit:
Die Brush Guards sind schon eine Hilfe, insbesondere bei den "Problempinseln" helfen sie die Form zu bewahren. Sie machen keine besser Arbeit als ein Stück Taschentuch, sind aber natürlich praktischer in der Handhabung.
Da die Pinsel nach dem Waschen und abstreifen und leicht abtrocknen immer schon nahezu trocken sind, habe ich keine Probleme damit, dass die Pinsel nicht durchtrocknen oder zu lange brauchen.
Theoretisch können die Pinsel so beim Transport geschützt werden, ausprobiert habe ich das noch nicht und ich denke das funktioniert auch nur, wenn sie dabei nicht zu stark hin und her rutschen. Denn das würde bedeuten, dass die Brush Guards hin und her rutschen und die Pinselhaare nicht in Form halten, sondern sogar das Gegenteil bewirken. Durch die Bewegung würden einzelne Pinselhaare durch den Guard herausgucken und umknicken.

Ich denke für den Preis kann man den Brush Guards eine Chance geben, allerdings darf man auch keine Wunder erwarten.

Ich möchte noch betonen, dass das mein erster Eindruck der Brush Guards ist! Ich kann auch nicht sagen, wie sich die Guards in den größeren Größen mit den anderen Pinselarten vertragen. Ich habe beispielsweise mal gelesen, dass Puderpinsel langsamer trocknen und dadurch muffig riechen. Wer also über eine Anschaffung nachdenkt, sollte sich zuerst weitere Reviews durchlesen.

Was sagt ihr zu den Brush Guards - nützlich oder sinnlos? Hat sie vielleicht auch jemand, vielleicht in den anderen Größen und kann seine Erfahrungen mitteilen?

1 Kommentar

8. August 2013 um 22:14

Danke für den tollen Testbericht!
Vielleicht probiere ich das mal aus!
Liebe Grüße
Allie

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...