Dienstag, 2. April 2019

Claudia Balzer: Nothing Between Us

Werbung//Rezensionsexemplar
Nothing Between Us von Claudia Balzer ist Anfang März 2019 bei Forever by Ullstein erschienen. Das eBook umfasst 380 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Ella hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen. Jedenfalls fast. Sie ist in eine neue Stadt gezogen, hat ihren ersten Job an Land gezogen und sobald sie ihre kleine Schwester zu sich geholt hat, muss sie nie wieder an ihre egoistische Mutter, ihre verkorkste Kindheit oder ihre diversen Stiefväter denken. Sie ist stark und unabhängig. Sie braucht niemanden. Schon gar nicht Levi. Levi, der auch nach mehrmaligen Abfuhren nicht locker lässt und sich langsam aber sicher in Ellas Herz stiehlt. Denn eins hat Ella bei all ihrem Überlebenswillen beinahe vergessen: Es muss auch etwas geben, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Oder besser: Jemanden…

Meine Meinung

Die Geschichte dreht sich um Ella und Levi.
Ella ist frisch nach Berlin gezogen und beginnt einen neuen Job. Sie plant sich ein neues Leben aufzubauen und ihre Schwester baldmöglich zu sich zu holen.
Levi hat eine eigene Sicherheitsfirma aufgebaut und ist ziemlich erfolgreich damit. Sein Job ist sein Leben, mal abgesehen davon sich Sorgen um seinen Kumpel zu machen.
Nach dem ersten Aufeinandertreffen, bei dem Ella ihm einen Korb gibt, treffen sie danach zufällig öfter aufeinander. Doch Ella möchte nichts von seinen Avancen wissen.
Ella ist eine starke Frau, die sich allerdings auch davor sperrt sich zu verlieben. Sie glaubt nicht an die Liebe, selbst als sie ihr vor die Füße fällt.
Levi dagegen ist sich schnell sicher, dass er Ella interessant findet und sie näher kennen lernen möchte. Zum Glück lässt er sich nicht beirren und bleibt dran.
Beide Protagonisten haben schon einiges erlebt und besonders Ella ist dahingehend schwierig. Sie lässt sich ungern helfen und ist immer stark für sich und ihre Schwester. Dabei macht sie es sich oft schwerer als nötig. Dass Levi so geduldig ist und sie nicht drängt, hat mir sehr gut an ihm gefallen.
Der Schreibstil ist angenehm und sowohl lustig, als auch emotional.
Ich habe das Buch sehr gern gelesen!

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?