Sonntag, 23. Juni 2019

Sarah J. Naughton: The Other Couple – Böses Erwachen

Werbung//Rezensionsexemplar
"The Other Couple – Böses Erwachen" von Sarah J. Naughton ist Ende Mai 2019 bei Ullstein  Buchverlage erschienen. Das eBook umfasst etwa 400 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Asha schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, das unscheinbare Mädchen von nebenan, hat eine gute Partie gemacht. Oliver ist attraktiv, charismatisch und erfolgreich, und ihre Vorfreude auf die Flitterwochen in Vietnam entsprechend groß. Doch kaum sind sie dort, ist Oliver seltsam distanziert und sucht ständig Streit.Als Asha im Krankenhaus langsam zu Bewusstsein kommt, kann sie sich an nichts erinnern. Nur eines weiß sie: Die Idylle ist zum Albtraum geworden. Denn Oliver ist tot.

Meine Meinung

Sowohl bei der Hochzeit, als auch den Flitterwochen erfährt man, wie sehr sich Asha und Ollie lieben. Trotzdem gibt es da auch immer ein paar Makel oder Ungereimtheiten. Ollie schwankt zwischen überglücklich und gereizt und zieht Asha dabei mit.
Man spürt, auch da man weiß, dass Olli tot ist, dass da etwas im Argen ist.
Ich hatte so einige Vermutungen, die durch Geschehnisse zum Teil bestätigt wurden und dann doch wieder unrealistisch erschienen. Ich wurde vor allem am Ende mehrmals überrascht durch die verzwickten Wendungen.
Erzählt wir im Buch nur aus Sicht von Asha. Sie bemerkt zwar die Änderung in Ollies verhalten, findet aber immer eine Erklärung dafür und geht nicht auf Konfrontation, um eine echte Erklärung zu bekommen. Die Geschichte wechselt zwischen dem Heute, in dem Ollie nicht mehr lebt und den Flitterwochen und der Hochzeit. Nach und nach erfährt man, was in den Flitterwochen so passierte.
Was anfangs eine Erzählung mit Rückblenden ist, wird gegen Ende ein aktiver Roman, in dem die Protagonistin aktiv wird und versucht herauszufinden, wer verantwortlich ist.
Ich fand keinen der Charakter so wirklich sympathisch und trotzdem hat das Buch funktioniert. Es hat sich sehr spannend gestaltet und ich wurde so einige Male auf die falsche Fährte geführt.

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?