Dienstag, 7. Mai 2019

Maya Fields: All of You

Werbung//Rezensionsexemplar
All of You von Maya Fields ist im April bei Forever by Ullstein erschienen. Das eBook umfasst 310 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Wenn jemand an dich glaubt, dann kannst du alles schaffen

Maddy ist kurz davor, aus ihrem Eine-Frau-Start-Up ein erfolgreiches IT-Unternehmen zu machen. Dafür muss sie nur noch einen Deal mit dem renommierten Konzern Bowman & Tate abschließen. Doch während sie Expertin auf ihrem Fachgebiet ist, wird ihr schon beim Gedanken an die Präsentation vor dem potentiellen Kunden schlecht. Dann begegnet sie Zac und während beim Anblick des arroganten Bad Boys ihr Herz wie verrückt anfängt zu flattern, fühlt sie sich in seiner Gegenwart auch selbstbewusst und sicherer. Genau das Auftreten braucht sie für ihre Präsentation! Kurzerhand engagiert sie Zac als Assistenten und schafft es mit seiner Hilfe, den Deal zu bekommen. Alles wäre schön, würden doch nur die Schmetterlinge in ihrem Bauch und Zac aus ihren Gedanken verschwinden … Denn eins ist klar: An einem Typen wie Zac kann sie sich nur die Finger verbrennen!

Meine Meinung

Maddy hat eine App entwickelt, die Immobilienmaklern helfen soll. Mit dieser App hat sie ein Startup-Unternehmen gegründet und möchte diese nun auch an größere Konzerne verkaufen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Zum einen wäre da der Stress mit ihrer Doktorarbeit und dem Job an der Uni. Zum anderen fällt es ihr sehr schwer ihr Produkt gut zu verkaufen. Als sie auf Zac trifft fühlt sie sich selbstbewusst und sicher. Er soll ihr helfen den Deal an Land zu ziehen. Wenn er nur nicht so anziehend wäre...
Ich fand beide Protagonisten schwierig. Maddy ist oft so bissig gegenüber Zac, andererseits auch nicht verwunderlich, da er sehr verschlossen ist und widersprüchliche Signale sendet. Statt ordentlich zu kommunizieren werden immer nur winzige Informationshäppchen seinerseits gegeben, was zu ungünstigen Schlussfolgerungen ihrerseits führt. Dieses hin und her und dass Maddy und Zac selten ordentlich miteinander reden, hat mich am Buch am meisten gestört.
Ansonsten war es eine schöne Geschichte und trotz einiger Hürden, hat Maddy, auch durch die Hilfe von Zac, alles gut gemeistert.
Ich hätte mir etwas mehr Zeit für die Entwicklung der Charakter gewünscht und finde, dass dem Buch ein paar mehr Seiten ganz gut getan hätte. Ansonsten war es aber angenehm zu lesen und ich habe das Buch an einem Nachmittag und Abend ausgelesen. Das Cover gefällt mir aus irgendeinem Grund ziemlich gut.
Ich würde dem Buch 4 von 5 Sternen geben.

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?