Freitag, 6. Juli 2012

Joy Fielding - Im Koma

Hallo ihr lieben,

im Urlaub habe ich ein weiteres Buch von Joy Fielding gelesen: Im Koma. Da ihr euch gewünscht habt, dass ich weiterhin Bücher vorstelle, mache ich das natürlich gern. Insbesondere, da es mir bei diesem Buch leichter fällt den Inhalt zu beschreiben.

An einem erstaunlich warmen Märztag wird Casey angefahren und erwacht im Krankenhaus mit vielen Knochenbrüchen und der Erkenntnis, dass sie weder Sehen, Schmecken, Riechen noch sich bewegen kann. Einzig Hören kann sie und niemand weiß es. Ihr Tagesablauf ist geprägt von Erinnerungsträumen, in denen man immer mehr über ihre Leben erfährt, und den wachen Momenten, in denen sie versucht zu verstehen, was passiert ist, und sich bemerkbar zu machen.

Sie bekommt regelmäßig Besuch von ihrem Mann, ihrer Schwester, die die monatliche Geldzahlung benötigt, die ihr ihre Schwester nun nicht geben kann, und ihr Freundinnen.
Der Fall wird sogar von einem Detectiv untersucht, der vermutet, dass es gar kein Unfall war, sondern, dass es sich um einen versuchten Mord handelt. 

Ab diesem Zeitpunkt ist sie in den wachen Momenten beschäftigt zu erfahren, wer ihr das angetan haben könnte. Ihr Lebenswillen wird durch diese Nachricht noch verstärkt, sie will wissen, wer das getan hat, und sie weiß auch, dass er/sie es vielleicht erneut versuchen könnte. 
Sie verdächtigt ihre drogenabhängige Schwester und ihre Freundin und auch einen Klienten, doch das was sie in den Gesprächen an ihrem Bett erfährt, lässt sie erschauern und macht ihr Angst. Denn ihr Mörder muss immer damit rechnen, dass sie aus ihrem Koma erwacht und das kann er nicht zulassen... 

Das Buch hat mir gut gefallen, da es realistisch und spannend geschrieben ist. Die Geschichte ist packend und das Ende hat mir auch gut gefallen.
Von meiner Seite empfehlenswert für alle, die Bücher dieser Art mögen.

Hat jemand das Buch auch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Lest ihr gern Bücher dieser Art oder interessieren euch eher andere Genres? 

4 Kommentare

6. Juli 2012 um 18:49

Ich fand's auch super, mir hat es sehr gefallen! :)

6. Juli 2012 um 18:50

@Miahira
:)

12. September 2012 um 20:09

Ich fand das Buch auch toll. Hätte ich am Anfang gar nicht gedacht, dass es mich so fesseln könnte.
Hatte mir dann noch ein zweiten von Joy Fielding gekauft (Das Verhängnis), dass war aber leider total schlecht.

Liebe Grüße
Kali

14. September 2012 um 22:22

@Kali
Das Verhängnis habe ich auch gelesen, erst vor kurzem, und bin etwas hin und her gerissen. Ich fand es nicht grottenschlecht, aber irgendwie kam ich mit "dieser Art Welt der Gewalt" nicht zurecht.

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...