Freitag, 1. Februar 2019

Aufbrauchen statt Neukaufen - 19 in 2019

Werbung//Markennennung
Im Dezember habe ich zu "Aufbrauchen statt Neukaufen 2018" noch ein Fazit geliefert und gemeint, dass ich 2019 das Projekt wieder neustarten möchte. Darum wird es heute gehen. Von den Produkten aus dem Fazit wurde das Parfum leer und den Balea Hyaluron Booster habe ich aussortiert, weil es zwei Mal gebrannt hat nach dem Auftragen. Ich vermute daher, dass das Produkt gekippt ist oder ich es einfach nicht mehr vertrage.

2019 möchte ich das Projekt mal etwas anders gestalten und habe mich von den "Challenges" auf Instagram inspirieren lassen. Schon öfter habe ich Post wie 18 in 2018 gesehen und 2019 ging das ganze wieder los. Es geht darum schon Anfang des Jahres Produkte festzulegen, die man in dem Jahr aufbrauchen möchte.
Ich bin gespannt, wie gut das bei mir klappen wird. Heute zeige ich euch also meine 19 Aufbrauchvorsätze!
Ganz links seht ihr ein Lippenöl von p2, welches ich mal als PR Sample erhalten habe. Das Eau de Parfum daneben habe ich mal geschenkt bekommen. Weiter geht es mit einem Peeling von Alterra, welches ich einfach zu selten verwende und aufbrauchen möchte.
Außerdem möchte ich den Deostick von Ben&Anna aufbrauchen, welchen ich zu Weihnachten geschenkt bekam. Ich bin hier sehr gespannt, wie lang er hält, weshalb ich ihn hier aufgenommen habe.
Die Creme von alva habe ich aus dem letzten Jahr übernommen und verwende ich als Lippenpfelge.
Die beiden kleinen Tiegel sind einmal ein Nagelwachs von Rival den Loop und eine Lippenpflege von Balea, die beide neuerdings auf meinem Nachttisch stehen.
Zuletzt seht ihr noch ein Doppelsachet einer Gesichtsmaske von alverde, die ich gern dieses Jahr endlich benutzen möchte.

Weiter geht es mit ein paar alten Bekannten aus dem letzten Jahr: das Sorbet von Treaclemoon, das After Sun Gel von Dado Sens und die Creme von Kneipp.
Neu aufgenommen habe ich eine Sonnencreme, weil ich ich bei der Inventur festgestellt habe, dass ich da einige angesammelt habe.
Außerdem möchte ich die Intensivcreme von Balea aufbrauchen, die ich eine Zeit lang echt gut fand. Auf Dauer war sie jedoch nicht die Lösung für mein Gesicht und ich werde sie nach der von Kneipp für meine Füße nehmen.
Zum Schluss kommen wir zur nackten Fraktion. Ich möchte ja immer mehr auf plastikfreie und verpackungsarme Produkte umstellen.
Oben links ist Frieda Früchtchen, ein Duschbrocken, den ich ganz neu habe. Ihn möchte ich für meine Haare verwenden, auch wenn es genauso für den Körper geht.
Daneben ist eine Seife, die ich schon länger besitze und deshalb endlich mal aufbrauchen möchte. Sie wird mich in der Dusche begleiten. Die weiße Seife war ein Geschenk von meinen Eltern und wird weiter zum Hände waschen verwendet.
In der zweiten Reihe sind 3 Produkte von Lush. Ganz links ist ein fester Conditioner (Jungle) und daneben ein festes Duschgel in Flaschenform, wo der Flaschenhals schon abgebrochen und aufgebraucht ist.
Und das letzte Produkt ist die Seife Baked Alaska, die ich ebenfalls zum Hände waschen verwenden möchte.

Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind das 19 Produkte, die ich gezielt dieses Jahr aufbrauchen möchte.
Ich bin dabei sehr gespannt, ob das ein realistisches Ziel ist und wie schnell es mit den einzelnen Produkten dauern wird. Wenn ich überlege, wie lang ein Jahr ist, sollte es machbar sein. Andererseits ziehen sich zum Beispiel Lippenprodukte bei mir immer sehr lange hin und bei den festen Produkten habe ich kaum Erfahrungswerte. Das Parfum ist ebenfalls ein Kandidat, bei dem ich es noch nicht weiß, weil das sehr intensiv riecht und ein Sprüher mir schon reicht.

Was sagt ihr zu meinem Plan für dieses Jahr? Macht ihr vielleicht auch mit auf Instagram beispielsweise?

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?