Sonntag, 15. Oktober 2017

Liora Blake - Wild Dream

Wild Dream von Liora Blake ist der zweite Teil der Grand-Valley-Reihe und ebenfalls im September bei Forever erschienen. Das eBook umfasst 400 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle. Die Rezension zum ersten Teil gibt es ebenfalls auf dem Blog.

Inhalt

Garrett Strickland ist ein Junge vom Land, in jeder Hinsicht. Er ist loyal und lebt im Hier und Jetzt, nicht in der Vergangenheit. Denn dort liegen nur ein abgebrochenes Landwirtschaftsstudium, das ihm eigentlich eine blühende Zukunft bescheren sollte, und der Tod seines Vaters, der ihm die überschuldete Familienfarm hinterließ. Nach dem Verkauf hat Garrett ein für alle Mal gelernt, dass wilde Träume einen nicht weiterbringen und man durch sie nur Gefahr läuft, alles zu verlieren. Bis sein Weg den eines Stadtmädchens kreuzt, das gerade seinen Traum von der Zukunft verwirklicht, und er sich fragt, ob das Hier und Jetzt wirklich reicht.


Cara Cavanaugh ist bereit für das große Leben. Selbst wenn es bedeutet, ihr bisheriges komplett über den Haufen zu werfen und ihren Verlobten und einen gut bezahlten Job in Chicago zu verlassen. Sie hofft, dass ein Schreibauftrag in den Weiten Colorados der erste Schritt in Richtung einer glorreichen Karriere als freischaffende Journalistin ist. Leider hat sie vom Leben auf dem Land so viel Ahnung wie vom Kühe melken. Aber als der liebenswerte Typ von nebenan, der aussieht wie dem nächsten Country Music Video entsprungen, ihr seine Hilfe anbietet, merkt Cara, dass die beste Story vielleicht eine Love Story ist. Nämlich ihre ... 


Meine Meinung

Wie auch schon beim ersten Teil mochte ich die Charakter sehr. Man trifft sogar auf Whitney und Cooper. Cara und Garrett unterscheiden sich ausreichend von Whitney und Cooper um ihre eigene Geschichte zu erzählen.
Während Cara sich für einen Job in Colorado, genauer Hotchkiss, aufhält erweist sich Garrett, als große Hilfe. Garrett lebt in Hotchkiss und kennt jeden in der Umgebung. Das trifft sich gut, da Cara Interviews mit den Farmern führen möchte. Aber auch in anderen Dingen kann ihr Garrett helfen und sie freunden sich an und verlieben sich, doch es ist von Anfang an klar, dass Cara nur eine begrenzte Zeit in Hotchkiss sein wird. Wie die beiden damit umgehen ist sehr angenehm zu lesen.
Die Geschichte hat mir gefallen und die Gefühle der beiden wurden abwechselnd aus ihrer Sicht beschrieben.
Mir hat die Story gefallen, allerdings haben mich die vielen Schreibfehler gestört. Auch im ersten Teil habe ich hin und wieder Fehler entdeckt, doch im zweiten Teil waren entweder mehr oder sie sind mir öfter aufgefallen. Es waren Wörter doppelt im Satz vorhanden, Satzzeichen falsch gesetzt, Leerzeichen zwischen Wörtern fehlten, Tippfehler... Mir ist klar, dass nicht jeder Fehler auffällt, aber wenn es sich so häuft, finde ich es sehr schade und ich frage mich, wie das kommt.
Wenn mir solche Fehler auffallen bin ich immer versucht sie zu sammeln und an den Verlag zu schicken. Allerdings bin ich dann meist doch zu gemütlich den Lesefluß noch weiter zu stören.
Nichtsdestotrotz hat mir das Buch gefallen, wenn auch nicht ganz so gut wie der erste Teil.

Stören euch Fehler in Büchern? Wie geht ihr damit um? Meldet ihr das dem Autor oder Verlag?

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...