Freitag, 9. November 2012

L ist nicht gleich L

Hallo ihr lieben,

wer bei diesem Titel nur Bahnhof versteht, braucht sich keine Gedanken machen - ich wusste nur keinen besseren.

Ich dachte ich lasse euch mal an meinen "Sorgen" teilhaben. Nee, so schlimm ist es noch nicht, aber ich versteh einfach nicht, wie sowas zustande kommt.

Aber erstmal von vorn!
Vor ein paar Wochen habe ich bei H&M einen Cardigan bestellt. Ich habe immer einen Mangel an "Jacken", die ich zu Röcken oder Hosen tragen kann und dabei auch irgendwie hübsch sind und warm halten.
Geworden ist es eine Variante in pink-meliert und Größe L.

Der Cardigan kam also an. Vielleicht ein bisschen weit, aber ich war wirklich zufrieden. Die Ärmel schön lang und ja er hält auch warm.

Mir gefiel er sogar so gut, dass ich bei einer weiteren Bestellung vor 2 Wochen einen weiteren Cardigan diesmal in schwarz-meliert, aber ebenfalls L, bestellt habe.
Meine Vorfreude war groß, denn den pinken Cardigan trage ich sehr gern, er lässt sich allerdings nicht mit allen Kleidungstücken kombinieren.

Als dann das Päckchen ankam und ich mich gleich in den Cardigan schmiss war die Enttäuschung riesig. Die Ärmel fiel zu kurz und irgendwie ist alles viel enger, kürzer, kleiner. - Was soll das denn Bitte?

Beide Etiketten weisen die Größe als L aus. Doch schaut euch doch mal diese Bilder an:


Seht ihr den gravierenden Unterschied? Die Ärmel sind kürzer und vor allem das ganze Teil geht plötzlich nicht mehr bis fast an den unteren Rand des Rocks. 
Das sind doch eher 2 Größen Unterschied. Wie kann das sein?

Die schwarze Variante ging natürlich (neben anderen Stücken) postwendend zurück! Was soll ich denn mit einer S(?) anfangen?
Ich überlege diesen Post auch mal an H&M zu schicken. Da sollte doch bei der Qualitätssicherung was unternommen werden. Entweder haben verschiedene Fabriken unterschiedliche Bemaßungen oder hier wurden die Etiketten vertauscht. Aber ich finde das kann nicht sein. Wenn ich die gleiche Größe bestelle erwarte ich die gleiche Größe.

Habt ihr sowas auch schonmal erlebt? Findet ihr, dass ich überreagier? 
Wie sind eure Erfahrungen bei H&M und Co?

7 Kommentare

9. November 2012 um 19:54

Bislang konnte ich mich auch stets auf meine H&M-Größe verlassen - aber letztens hatte ich auch ne "M", die war schon ziemlich knapp und hat schon ordentlich an den Armen gekniffen O.o Find ich auch total blöd. Aber ich glaube nicht, dass sich dafür irgendjemand interessiert. Hatte mal nachgefragt, wieso es nur noch BH-Größen bis C gibt und dann meinten die quasi nur, dass das eben so wäre -.- Toll.

9. November 2012 um 20:45

@Donna Wetter
mich stört gar nicht so sehr, dass eine M/L oder was auch immer mal anders ausfällt, sondern dass das gleiche Produkt und gleiche Größe so richtig unterschiedlich ausfällt.

Aber die Aussage ist ja toll... hilft richtig weiter

Nici
9. November 2012 um 22:23

Ist oft so, dass ein Kleidungsstück in unterschiedlichen Farben auch unterschiedlich ausfällt. Besonders bei grauen Sachen ist mir das aufgefallen, weil die Stoffzusammensetzung oft eine andere ist (Polyester-Anteil idR höher). Trotzdem ärgerlich, wenn man sich nicht auf die Größe verlassen kann gerade wenn man schon das Teil in einer anderen Farbe hat und das super passt.

9. November 2012 um 22:24

@Nici
aha, du meinst es liegt evt an der Farbe/den verwendeten Materialien. Ich hätte gedacht, die sind identisch.

Ärgerlich ist es auf jeden Fall

10. November 2012 um 05:39

@Caro Lolcatwie Nici schon gesagt hat, könnte es am Material liegen... Ich hatte es zumindest auch schon, dass das was ich in der Farbe wollte (grau meliert) eine andere Zusammensetzung an Materialien hatte - statt nur Baumwolle mit etwa 30% polyesteranteil und das Stück fiel dann auch tatsächlich anders aus, nämlich etwas größer, als das komplett Schwarze Teil, das ich vorher anprobiert hatte.
Die war übrigens ein longsleeve von h&m (etwa um 2008).

Das ist aber wirklich ärgerlich, was du da erlebt hast. Ansonsten hatte ich das bei den trägertops von h&m das gleiche Szenario: da kaufe ich seit Jahren die gleichen Tops in allen möglichen Farben und nutze sie als 'Unterhemden'. Die einen sind schön lang und stecken in der Hose und und ein paar sind bei derselben Größe dermaßen kurz, dass sie mir immer aus der Hose rutschen. Woran das genau liegt weiß ich nicht. In nehme einfach mal an, dass sich der Schnitt ab und zu mal ändert, aktuell gibt's nämlich Tops in akzeptabeler Länge.

11. November 2012 um 15:59

Typisches H&M Problem.
Da ist JEDES Teil anders als das andere.
Man kann sich nie drauf verlassen, dass L passt...

Ich hab das Problem dort mit Hosen total oft.
Für gewöhnlich trage ich eine 44/46.
Manchmal passt eine 46 von der normalen Abteilung.
Geh ich dann zu H&M+ muss ich ne 52 (!!!) nehmen.
Ich reg mich schon gar nicht mehr darüber auf.
Freu mich halt über Sachen die passen und wenn nicht - Pech.

24. November 2012 um 13:56

Das ist ja der Hammer! Aber so etwas hatte ich auch mal bei einem V-Neck-Pulli ^^
Alles Liebe!

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...