Sonntag, 12. August 2018

Vanessa Sangue - Fire Queen

Fire Queen von Vanessa Sangue ist der zweite Teil zu Cold Princess und Ende Juli bei LYX erschienen. Das eBook umfasst 309 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Achtung: die Inhaltsangabe und Rezension enthalten Hinweise zum Ausgang des ersten Teils.

Inhalt

Ich habe dir vertraut …
Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen – und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga – und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen – ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt …


Meine Meinung

Ich war nach dem ersten Teil gespannt wie es weiter geht... Natürlich kann sich Saphira ihre Gefühle für Madox nicht eingestehen und hat auch sehr an dem Verrat zu nagen. Madox dagegen muss sich in seiner neuen Rolle einfinden und denkt trotzdem nur an sie.
Mir hat die Geschichte, neben den Gefühlen der beiden füreinander, ganz gut gefallen, allerdings fand ich es schade, dass direkt der nächste Verrat Saphiras Leben zu zerstören droht. Auch wenn der Sachverhalt anders war, fühlte es sich für mich ein bisschen wie eine Wiederholung an. Außerdem passierte zum Teil kaum etwas, dann wieder sehr viel und doch irgendwie so schnell und plötzlich, was ich der Länge, oder besser Kürze, des Buches zuschreibe.
Es wird wieder hauptsächlich aus Sicht von Madox und Saphira beschrieben, doch auch recht häufig von anderen Charaktern, was es interessant und abwechslungsreich gemacht hat.
Die erotischen Szenen zwischen den Protagonisten waren im zweiten Teil anders, weil hier mehr Gefühle involviert waren.
Mir hat die Liebesgeschichte und Erotik zwischen Madox und Spahira gut gefallen, die Geschichte selbst hätte etwas ausführlicher sein dürfen. Oder aber, mir hätte es glaube ich besser gefallen, wenn die beiden Bände in einem Buch gewesen wären und damit der zweite Teil als Teil des Gesamtwerks etwas kompakter ausgefallen wäre.

Habt ihr den ersten Teil oder vielleicht beide gelesen?

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?