Mittwoch, 24. Mai 2017

Thomas Kowa - Mein Leben mit Anna von IKEA

Mein Leben mit Anna von IKEA von Thomas Kowa ist am 18.05.2017 bei Digital Publishers erschienen und umfasst 233 Seiten.

Inhalt

Matthias Käfer, Vollzeit-Single, Bankangestellter auf Bewährung und Besitzer eines inkontinenten Geschirrspülers, hat sich in Anna verliebt, die nette Kundenberaterin von IKEA. Doch Matthias hat ein Problem: Sieht er eine hübsche Frau, bekommt er den Mund nicht mehr auf. Also kontaktiert er Anna online.

Durch ein Missverständnis gerät er jedoch an die virtuelle Kundenberaterin Anna von IKEA und glaubt am Ende, sie habe sich mit ihm verabredet! Als dann auch noch sein Spickzettel für das Date mit Anna in die Unterlagen einer Bankkundin gerät, die ohnehin schon ein Auge auf Matthias geworfen hat, ist das Chaos komplett …

Meine Meinung

Matthias hat es nicht einfach, sein Job als Buchhalter wurde gezwungenermaßen zu dem eines Bankangestellten. Lieber würde er jedoch als Werbetexter arbeiten und seinem Chef entgehen. 
Mal abgesehen von seinem furchtbaren Chef, erlebt er in dem Buch so einige skurrile Begebenheiten.
Das beginnt mit dem Tod von George Clooney, der im Garten seiner Nachbarn begraben werden soll. Für den Leser offensichtlich, erkennt Matthias nicht, dass es sich nicht um den Schauspieler handelt. Er stolpert von einem Missgeschick oder Unglück ins nächste, bis er im IKEA auf Anna trifft.
Matthias ist nicht der hellste, was mich manches Mal seufzen lies, aber ihn auch irgendwie liebenswert macht. Anna, also die echte, lernt man leider nur wenig kennen, was aber auch Sinn macht, da man ja sonst direkt wüsste, was sie von Matthias hält.
Auf jeden Fall ist der Schreibstil sehr angenehm und das Buch sehr lustig. Ich habe einige Male meinem Freund vorlesen müssen, weil ich die Stelle lustig fand.

Ich finde das Buch sehr kurzweilig und amüsant geschrieben.

1 Kommentar

20. Juni 2017 um 17:49

Hallo Caro,
es freut mich, dass dir das Buch gefallen hat. Mein Humor war es absolut nicht, ich muss sagen, dass es sogar eines der schlechtesten Bücher war, die ich je (an)gelesen habe.
Ich habe deine Rezension bei mir verlinkt.

Grüße
Daniela

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...