Donnerstag, 29. August 2013

essence Glow in the Night Top Coat und Nail Art Tattoo Pen

Ich war mal wieder Shoppen und habe mich im neuen Sortiment von essence ausgelassen. Ich habe mich dabei für den Kabuki, den Glow in the Night Top Coat und den Nail Art Tattoo Pen entschieden. Vorstellen möchte ich euch heute die letzten beiden.


essence Nail Art Tattoo Pen

Der Pen kostet 1,99€ und hat eine weiße Plastikspitze mit Schlitzen. Durch Pumpen gelangt schwarze wasserlösliche Farbe in die Spitze.
Man kann wirklich feine Punkte und Linien auf dem Nagel zeichnen. Der Lack darunter sollte aber gut durchgetrocknet sein, sonst verschiebt man den Lack mit der harten Spitze des Stifts, so wie ich teilweise. 
Nach dem Trocknen muss man das Kunstwerk mit einem Klarlack versiegeln. 
Fazit: Der Stift funktioniert auf den ersten Blick sehr gut. Ich kann allerdings noch nichts darüber sagen, ob die Farbe in der Spitze irgendwann eintrocknet und den Stift verstopft, was ich mir vorstellen könnte. Andererseits ist die Farbe wasserlöslich, so dass man das vielleicht auch leicht beheben kann, sollte es überhaupt dazu kommen.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob die harte Spitze nicht teilweise beim Zeichnen hinderlich sein könnte, da die Farbe kaum von selbst fließt. Insgesamt glaube ich aber, dass der Nail Art Tattoo Pen eine gute und komfortable Sache ist.

essence Glow in the Night Top Coat

Der Top Coat kostet 1,75€ und ist ziemlich dickflüssig und milchig. Zwei Schichten soll man damit lackieren, was die Farbe des Unterlacks verändert, wie man auf den folgenden Bildern jeweils am Nagel des kleinen Fingers sehen kann.

Nun zum Effekt, den man eigentlich gar nicht fotografieren kann. Etwa 1-2 Stunden nach dem Lackieren ist der Effekt recht schwach, außer man hält seine Finger direkt unter eine Lampe, dann hält das Leuchten aber nur kurz an.
Haben sich die Nägel aber den Tag über aufgeladen, dann leuchten sie auch im Dunkeln ein Weilchen. Wenn man sie unter eine Lampe hält, dann ist das Leuchten auch richtig hell, nur eben nicht so lang.

Fazit: Der Glow in the Night Lack ist ein schöner Spaß. Ich finde es wirklich lustig, wenn ich abends ins Bett krabbel und meine Nägel leuchten.
Empfehlen würde ich jedoch einen Unterlack zu tragen, auf dessen Farbe/Aussehen man nicht allzuviel Wert legt, da der Top Coat den Unterlack stark verfälscht.

Ich finde beide Produkte gut, vor allem für den Preis. Am besten gefällt mir aber der Leucht-Überlack, den finde ich wirklich witzig. Für den Pen habe ich wohl zu zittrige Hände und zu wenig Talent.

Habt ihr das neue Sortiment schon entdeckt und was habt ihr gekauft oder wollt ihr noch kaufen?
Wie findet ihr die beiden vorgestellten Produkte?

7 Kommentare

29. August 2013 um 09:47

Also den "Glow in the dark" werde ich mir auf jeden Fall noch zulegen.

Liebe Grüße :)

29. August 2013 um 16:38

Den Kabuki will ich auch noch unbedingt. :)

29. August 2013 um 18:49

@Ahnungslose Wissende
viel Spaß damit :)

29. August 2013 um 18:49

@Schminktussi
Zu dem habe ich hier schon kurz meine Meinung geäußert: http://instagram.com/p/dgTwv6Qcqe/

5. September 2013 um 13:01

Den nail art pen gab es vor einiger Zeit (schätze mal 1-2 Jahre) in mehreren Farben im Standartsortiment, aber ich fand die Spitze sehr unpraktisch um damit etwas zu zeichnen und bei mir ist er auch sehr schnell ausgetrocknet. Vielleicht hat essence den Stift ja positiv verändert, aber sonst würde ich ihn nicht nochmal kaufen.

5. September 2013 um 16:28

Ich habe ihn bisher erst 2 Mal benutzt und fand das Zeichen auch eher schwierig. Aber für Punkte geht er toll. Wie es um das schnelle Eintrocknen steht wird sich erst noch zeigen.

8. September 2013 um 21:33

Zu dem Leucht Nagellack hab ich eine Review
http://milasbeautyblog.blogspot.de/2013/09/essence-nail-art-glow-in-night-topcoat.html

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...