Freitag, 7. Juni 2013

Entpfehlung: Rexona Women Maximum Protection

Uff, ein Glück, dass die Woche rum ist. Diese Woche habe ich bis auf heute jeden Tag eine Stunde länger gearbeitet. Zwei dieser Stunden musste ich für den Englisch-Kurs rausarbeiten, die anderen sind so entstanden. Na auf jeden Fall bin ich froh, dass Freitag ist und dafür heute eine Stunde eher gehen konnte.

Habt ihr auch manchmal so Wochen, wo es so viel zu tun gibt?

Ich möchte heute aber eigentlich über das Rexona Women Maximum Protection reden. Ich durfte das Antitranspirant testen und habe mich für die Version Sensitiv Dry entschieden. Es gibt noch Clean Scent und Confidence. Worin genau die Unterschiede liegen, kann ich gerade nicht sagen, aber ich vermute allein im Geruch.


Die Deocreme soll man möglichst abends auftragen, damit sie über Nacht wirken kann und dann den nächsten Tag (trotz evt. Duschen) sicheren Schutz bieten. Ein Auftrag am Morgen ist jedoch genauso möglich. Die Packung soll für 50 Anwendung reichen und kostet um die 5€.


Meine Erfahrung:
  • Die Creme lässt sich einfach auftragen und zieht relativ schnell ein. Ich benutze sonst die Nivea Deocreme und bin daher den Umgang mit Cremes gewohnt.
  • Der Geruch gefällt mir leider überhaupt nicht. Man könnte den Geruch pudrig und blumig umschreiben (ich kann sowas ganz schlecht), aber er ist sehr sehr stark und war überhaupt nicht meins. Auch mein Freund mochte ihn nicht. 
  • An die Anwendung abends habe ich mich nicht gewöhnen können, ich habe es oft vergessen. Wenn ich doch daran gedacht habe, waren weder mein Freund noch ich glücklich, da der Geruch sehr penetrant und stark ist. Insbesondere, da ich beim Schlafen meine Arme nach oben nehme und sich der Geruch ungehindert entfalten kann.
  • Die Wirkung ist tatsächlich vorhanden. Sie funktioniert sogar so gut, dass man weniger unter den Achseln schwitzt, dafür aber umso mehr am restlichen Körper. Kein Scherz, ich habe beim Fahrradfahren im Gesicht und Nacken dafür so geschwitzt, als wenn ich in einen Regenguss gekommen wäre. Und das bei Temperaturen weit unter den jetzigen. Nachdem ich wieder mein normales Deo verwende, ist dieses Verhalten auch nicht mehr aufgetreten. Ich will nicht damit sagen, dass ich nicht mehr im Gesicht schwitze, das war schon immer so, aber es war mit dem Maximum Protection richtig extrem.
  • Habe ich dann doch mal unter den Achselns geschwitzt, dann hat das Deo leider den Geruch nicht verhindert.
  • Die Inhaltsstoffe sind schlecht. Laut Codecheck sind 4 nicht empfehlenswerte, 3 weniger empfehlenswerte Stoffe enthalten, darunter Paraffin und Silikone. "Lustig" war auch die Aussage im Beipackzettel, dass die Pflege durch die enthaltenen Dimethicone gegeben ist. Silikone sind also jetzt pflegend?

Fazit:
Das Rexona Women Maximum Protection ist leider nichts für mich. Ich habe es nicht aufgebraucht und werde es voraussichtlich auch nicht.
Den Duft fand ich furchtbar, die Wirkung, insbesondere auf andere Körperteile zu heftig und die Inhaltsstoffe können mich nicht überzeugen.

Das ist natürlich nur meine Erfahrung und Meinung. Vielleicht ist dieses Deo für andere genau das was sie suchen/brauchen.

Ich bleibe vorerst bei meinem aktuellen Deo und habe eigentlich vor mir mal eine Deocreme selbst zu mischen.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Rexona Maximum Protection?
Welches Deo benutzt ihr momentan?
Hat von euch schonmal jemand Deocreme selbst gemacht und kann mir seine Erfahrungen mitteilen? 

8 Kommentare

8. Juni 2013 um 17:21

ich benutze die deocreme von wolkenseifen :) ohne schädliche aluminiumsalze und natürlich tierversuchsfrei!

rexona benutze ich schon sehr lange nicht mehr...1. wegen der incis, 2. wegen der tierversuche.

liebe grüße

8. Juni 2013 um 18:32

Das hört sich ja nicht so gut. Dabei hat das Männerprodukt bei mir sehr gut geholfen. Wenn ich das so lese, dann bleibe ich wohl beim Nachkauf auch lieber dabei. ;)

8. Juni 2013 um 18:37

@Blacky
Ich denke, dass das jeder anders wahrnimmt. Das Produkt funktioniert ja größtenteils auch, nur die weiterreichende Wirkung und die Inhaltsstoffe sind nix für mich

8. Juni 2013 um 19:38

Ich fand es mal sehr interessant, einen ausführlicheren Bericht über diese doch recht beliebte Deocreme zu erhalten. Meine wäre sie auch nicht. Schon allein wegen des Auftragens...

8. Juni 2013 um 19:43

Ich hatte das Produkt im Sommer mit in Indien und muss sagen, es hat echt wahnsinnig gut und langanhaltend gewirkt (48 Stunden Zugfahrer, yay!). Den Geruch mag ich aber auch nicht sonderlich, da musste dann immer noch Parfum her, damit er überdeckt wird. Lg! :)

8. Juni 2013 um 19:59

@Melissa
das Auftragen hat mich nicht gestört ;) aber vor der Nivea Deocreme (die ich normalerweise benutze) konnte ich mir Cremes als Deo auch nicht vorstellen.

8. Juni 2013 um 19:59

@Sayurilala
Spannend, dass du den Geruch als nicht so toll empfindest...

8. Juni 2013 um 20:00

@MoMa
Die Wolkenseifen Deocreme interessiert mich auch, aber ich will es vorher mal mit Selbstpanschen versuchen ;)

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...