Sonntag, 29. März 2015

Kristan Higgins - Lieber Linksverkehr als gar kein Sex

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich wieder ein Buch von Blogg dein Buch zum rezensieren erhalten habe. 
Es handelt sich hierbei um Lieber Linksverkehr als gar kein Sex von Kristan Higgins. Das Buch ist im Mira Taschenbuch Verlag erschienen und umfasst 448 Seiten.

Inhalt

Honor Holland hat im familiären Winzerbetrieb viel geschafft, eine tolle und große Familie und alternde Eier - wie sie seit dem letzten Frauenarztbesuch weiß. Wenn sie noch Kinder möchte, dann muss sie sich ranhalten. Aber wie, ohne Mann?
Vielleicht fragt sie ihren besten Freund Brogan, den sie seit etwa 17 Jahren regelmäßig sieht und mit ihm im Bett landet, ob er sie heiraten will. Er wird doch einsehen, dass das was sie haben etwas besonderes ist, oder? Als das dann mächtig schief geht, beschließt sie aus gewissen Umständen heraus einen wildfremden zu Heiraten. Tom braucht eine Greencard und beschließt die Gelegenheit beim Schopf zu packen.


Meine Meinung

Ich habe immer etwas Probleme, wenn viele Namen im Buch vorkommen, weil ich die dann meist schwer zuordnen kann. Hier war es die riesige Familie von Honor, wer war jetzt Levi und Connor, oder Jeremey? Um der Handlung folgen zu können, stellte das kein Problem dar, aber ich persönlich tue mich mit so vielen Namen immer etwas schwer.
Honor ist echt eine ganz liebe, aber vielleicht auch etwas naiv. Ihr Blick auf ihren besten Freund Brogan ist wohl etwas verklärt. Mich hat auch dieser Kontrast zwischen dieser Honor und der Honor, die auf dem Weingut ihrer Familie schon so viel bewirkt hat, etwas überrascht. Ich weiß nichtmal wieso, schließlich wird sie nicht als Dummchen oder ähnliches dargestellt.
Tom dagegen scheint ein echt toller Mann zu sein, oft liebevoll und charmant und dann wieder unnahbar und abweisend. Hier fand ich den Kontrast zwischen seinem Verhalten in der Öffentlichkeit und allein mit Honor seltsam. Die Geschichte um seinen "Fast-Stiefsohn" gibt dem ganzen noch eine zusätzliche Komponente, die mir gefallen hat.
Brogan und Dana, Honors beste Freunde, dagegen fand ich irgendwie seltsam. Gut gefallen hat mir das Verhalten von Tom, wenn sich Honor mit den beiden unwohl gefühlt hat.
Insgesamt eine schöne Liebesgeschichte mit vielen Facetten, Liebe, Abweisungen und teils unvorhersehbaren Entwicklungen.
Vielleicht noch kurz zum Cover - das ist irgendwie nicht so mein Fall. Ich brauch keine halbnackten Männer auf dem Cover, um ein Buch zu lesen/kaufen. Und ich finde auch nicht, dass es unbedingt zum Inhalt des Buches passt.

Mir hat das Buch gut gefallen und es gab ein, zwei Stellen an denen mir sogar die Tränen gekommen sind.

Was sagt ihr zum Cover? Habt ihr schon Bücher von Kristan Higgins gelesen?

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...