Sonntag, 6. Oktober 2013

Risotto - Rezept

Vor ein paar Tagen, habe ich mal wieder Risotto gemacht und dabei die mein Vorgehen bildlich festgehalten.
Ich habe zwar schon einmal kurz erklärt, wie ich Risotto mache, aber ich dachte ich zeige euch heute mal bebildert, wie sich das bei mir "abspielt".

 Zutaten

  •  ganz wichtig: Risotto-Reis, in meinem Fall von Alnatura 
  • eine Zwiebel
  • Brühe
  • die folgenden Zutaten sind nach Belieben: rote Linsen, getrocknete Tomaten, Lauchzwiebeln, Spinat und Rote Thai Curry-Paste bzw. Gewürze
  • Parmesan (nicht auf dem Bild)
  • weitere mögliche Zutaten: Paprika, Tomaten, Bohnen, Brokkoli, Zucchini, Aubergine, Pilze ... da kann man eigentlich alles verwenden was man möchte oder da hat.

Anleitung

  1. Zwiebeln glasig andünsten (nicht abgebildet, habe ich noch etwas Lauchzwiebeln dazu gegeben). Nebenbei schonmal Brühe kochen.
  2. Risotto-Reis dazugeben und auch kurz andünsten
  3. mit Brühe aufgießen (in den folgenden Schritten wird immer wieder Brühe nachgegossen). Wenn man möchte kann man auch einen Schuss Weißwein ergänzen.

  1. rote Linsen zugeben (und bei Bedarf wieder etwas Brühe aufgießen)
  2. getrocknete Tomaten zugeben
  3. klein gezupfter Spinat (es geht auch aufgetauter gefrorener Spinat)

  1. Abschmecken. In meinem Fall reicht die Brühe und ca. 2 Teelöffel von der roten Thai Curry-Paste zum Würzen. Natürlich können hier nach Belieben Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprika usw. verwendet werden.
  2. Zum Schluss noch etwas geriebenen Parmesan zugeben.
Die Zubereitungszeit liegt bei etwa 30min, da der Risotto so lange benötigt, um weich zu werden. Vorbereiten muss man eigentlich kaum etwas, außer man hat sehr viele Zutaten, die man schnippeln muss.

Mir hat es sehr gut geschmeckt. Ich hatte das erste Mal mit frischem Spinat gekocht.
Sehr empfehlen kann ich die rote Thai Curry-Paste, allerdings muss man da sparsam mit umgehen, da es sonst sehr schnell scharf wird. Auch würde ich immer mit Brühe statt Wasser kochen und der Parmesan am Ende ist auch nicht zu verachten.

Was kommt bei euch ans Risotto?

2 Kommentare

6. Oktober 2013 um 17:55

Oh ich liebe liebe liebe Risotto <3
Am liebsten ess ich es mit Pilzen und wenn ich ganz was Feines will, dann gönne ich mir auch mal frische Steinpilze.
Passt ja gerade jetzt im Herbst perfekt.

Deine Variante klingt aber auch super. Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

Liebe Grüße

EsKa

6. Oktober 2013 um 17:57

@EsKa kreativ
Ich kann mit Pilzen leider gar nix anfangen ;) aber würde ich sie essen, kann ich mir sie sehr gut im Risotto vorstellen.

Lass mich gern wissen, wie dir "meine" Variante schmeckt :)

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...