Sonntag, 10. April 2011

Tutorial: Bilder verkleinern

Hallo ihr lieben,

immer öfter lese ich auf Blogs, dass sie keine Bilder mehr hochladen können, weil der Speicherplatz von blogger erschöpft ist. Soweit ich das herausgehört habe, hat jeder ein Kontingent von 1GB Speicherplatz und wenn der aufgebraucht wurde muss man sich entweder weiteren Speicherplatz dazukaufen oder auf andere Alternativen zum Hochladen der Bilder ausweichen.

Um dem vorzubeugen möchte ich euch heute zeigen, wie man seine Bilder verkleinert. Damit meine ich nicht nur, wie man den Ausschnitt des Bildes verkleinert, sondern auch die Speichergröße!

Das Tutorial habe ich mit dem Programm paint.net gemacht. Es ist kostenlos und eignet sich meiner Meinung nach für diesen Zweck hervorragend.

Bevor ich jetzt loslege möchte ich noch kurz verdeutlichen wofür das Ganze gut sein soll.
Wenn ihr eure Bilder unbearbeitet auf blogspot hochladet werden meist so ca 3-4MB Speicher verbraucht. Zumindest sind die Fotos meiner Kamera immer so ca. 2,9 - 3,7 MB groß.
Mit diesem Tutorial ist das Bild danach so ca. 100-300KB groß. Das heißt statt eines Bildes (bspw. 3MB (rund 3000KB) groß) könnt ihr dann ca. 10 Bilder hochladen und verbraucht den gleichen Speicherplatz, den ein einziges großes Bild verbraucht hätte.
Übrigens könnt ihr die Bilder anklicken um eine größere Ansicht zu erhalten, falls ihr zum Beispiel etwas nicht erkennen könnt.

1. Schritt: Öffnen des Programms und öffnen des Bildes, das bearbeitet werden soll

 2. Schritt (optional, siehe Schritt 3): Ihr wählt das Bearbeitungstool "Rechteckige Maske" aus

 3. Schritt (optional): Ihr zieht ein Viereck auf dem Bild und wählt den Bildauschnitt.

4. Schritt (optional): Ihr wählt "Auf Markierung zuschneiden" (auch möglich über den Menüpunkt: "Bild"-> "Auf Markierung zuschneiden")

5. Schritt: jetzt kommen wir zum wichtigsten Punkt. Ihr geht auf den Menüpunkt "Bild" und dort auf "Größe ändern"...
...und erhaltet folgendes Fenster:

6. Schritt: Ihr ändert die Größe des Bildes. Achtet darauf, dass das Häkchen bei "Seitenverhältnis beibehalten" gesetzt ist, damit euer Bild nicht verzerrt wird. Nun ändert ihr die Breite oder Höhe (der jeweils andere Wert wird automatisch mit geändert). Ich wähle für den größeren der beiden Werte meist etwas zwischen 800 und 1000 Pixel. Das ist ausreichend groß, dass noch alles erkennbar ist, wenn das Bild angeklickt wird und die Qualität nicht darunter leidet.

7. Schritt: Abspeichern. Ich geht auf "Datei" -> "Speichern unter" und sucht euch Speicherort und -namen aus. Bevor dann tatsächlich gespeichert wird erhaltet ihr nochmal ein Fenster in dem ihr das Bild nochmal betrachten und die Qualität regeln könnt. Je niedriger ihr die Qualität dreht, umso kleiner wird der Speicherverbrauch. Ich geh aber nie unter 80%, da sonst das Bild nicht mehr zum anschauen taugt. Dann nur noch "OK" drücken und ihr seit fertig!

Zu guter letzt möchte ich euch noch zeigen, was es mir für dieses Bild gebracht hat. Das Bild hatte vorher eine Größe von 3377KB (3,29MB) und nach der Verkleinerung ist es nur noch 69KB(!!!!) groß. Also wenn das mal nix ist

So nun hoffe ich, dass dieses Tutorial jemandem hilft. Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr gern auf mich zurückkommen.
Interessieren euch solche Tutorials überhaupt?

Liebe Grüße, Caro

4 Kommentare

10. April 2011 um 21:23

Sehr interessant, aber ich habe das Problem letzte Woche einfach durch Speicherplatz nachkaufen gelöst, hat mich ganze 6 USD gekostet,das war es mir wert, da ich so gerne Fotos auf meinem Blog habe. Aber ich verkleinere mittlerweile auch meine Bilder vor dem hochladen, nehme dazu Paint, dann dauert es auch nicht so ewig bis das Bild endlich geladen ist...

11. April 2011 um 19:33

@judy
weiviel Speicherplatz bekommt man denn für die 6USD?

13. April 2011 um 00:43

So mach ich es immer. Ich verkleinere meine Bilder meist auf 450 x 600 Pixel und finde das auch relativ ausreichend. Sehr große Bilder könnte ich mir auch gar nicht erlauben, da ich eine ISDN-Leitung habe und das Hochladen damit ewig dauern würde.
Den passenden Bildausschnitt wähle ich in iPhoto (Standardprogramm beim Mac) und Verkleinern tu ich das Bild mit Gimp.
My Pink Fairytale

13. April 2011 um 18:15

danke für den guten Tipp, werde ich jetzt sicher auch immer machen (: echt super...
lg (:

Kommentar veröffentlichen

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...