Samstag, 29. September 2018

J. Bengtsson - CAKE - Die Liebe von Casey und Jake

Werbung//Rezensionsexemplar
CAKE - Die Liebe von Casey und Jake von J. Bengtsson ist Anfang September bei LYX erschienen. Das eBook umfasst 610 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Er ist ein gefeierter Rockstar – und ein verschlossener Einzelgänger. Von einem schrecklichen Verbrechen in seiner Kindheit traumatisiert arbeitet Jake McKallister wie besessen an seiner Musikkarriere. Denn Musik ist das Einzige, was ihn die Vergangenheit vergessen lässt. Als er auf der Hochzeit seines Bruders Casey Caldwell kennenlernt, funkt es augenblicklich zwischen ihnen, und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Casey ist fröhlich, laut und aufgeschlossen – und kann keinen einzigen geraden Ton halten. Doch bald muss Jake einsehen, dass sie vielleicht die Einzige ist, die es schaffen kann, ihn ein für alle Mal von seinen Dämonen zu befreien …

Meine Meinung

Casey soll auf der Hochzeit ihrer besten Freundin die Partnerin von Jake sein, dem Bruder des Bräutigams sein. Jake jedoch ist ein sehr berühmter Rockstar, laut den Medien sehr verschlossen, aber heiß. Entsprechend aufgeregt ist Casey dann auf ihn zu treffen.
Jake ist berühmt, einmal als der Rockstar, der er heute ist, aber auch durch das Verbrechen, das ihm in seiner Kindheit widerfahren ist. Entsprechend lässt er kaum jemanden an sich heran.
Als die beiden dann aufeinander treffen, verstehen sie sich überraschend blendend und verbringen fast dir gesamte Zeit der Hochzeitsvorbereitung und Feier zusammen. Doch wie geht es nach diesem Wochenende weiter, wo er doch gerade auf Tournee ist?
Ich mochte beide Protagonisten sehr gern. Die beiden sind schlagfertig und lustig und ich habe beim Lesen öfter geschmunzelt über die Unterhaltungen. Das Buch hat durch seine hohe Anzahl Seiten sehr schön Zeit die Charakter und ihrer Beziehung zueinander wachsen zu lassen und für jede Menge Blödelei zwischen den beiden. Und auch wenn nicht alles schön ist in der Geschichte und Jake mit den dunklen Seiten seiner Vergangenheit zu kämpfen hat, ist dies in meinen Augen ein sehr schöner Wohlfühlroman. Ich mag längere Bücher sehr gern, insbesondere, wenn ich nicht das Gefühl habe, dass das Buch in die Länge gezogen wurde oder langweilig ist. In diesem Fall trifft beides nicht zu und der Schreibstil war ebenfalls angenehm und die Protagonisten sympathisch, so dass ich das Buch gern gelesen habe.

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?