Freitag, 29. Mai 2020

Helena Hunting: HOPE

Werbung//Rezensionsexemplar
"HOPE" von Helena Hunting ist Ende April 2020 bei LYX erschienen. Das E-Book umfasst etwa 308 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Es handelt sich um den vierten Teil der Mills Brothers Reihe. Teil 1 (STAY) und Teil 2 (KEEP) habe ich ebenfalls gelesen.

Inhalt

Collegestudentin Cosy Felton ist nicht so leicht in Verlegenheit zu bringen, was ihr in ihrem Job in einem Erotikshop sehr zugute kommt. Als sich allerdings der wohl heißeste Typ des Universums in ihren Laden verirrt und dringend ihre Hilfe als Beraterin braucht, fällt es ihr unglaublich schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren. Denn augenblicklich sprühen zwischen Cosy und Griffin gewaltig die Funken – auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie lassen sich auf einen verboten heißen Flirt ein … und plötzlich ist alles anders: Was so unbekümmert begann, geht auf einmal viel, viel tiefer. Cosy muss sich entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder die Freiheit wählt!

Meine Meinung

Cosy arbeitet in einem Erotikshop und hat sich mit der Zeit so ihre Tricks erarbeitet, um die Kunden dazu zu bringen, viel einzukaufen. Schließlich geht es hier um ihre Provision. Als sie Griffin nach ihrer Mittagspause vor dem Laden sieht, beeilt sie sich, ihm aufzuschließen, denn er sieht nach Geld aus und auch so niedlich peinlich berührt. Sie lässt also all ihre Künste bei ihm walten und macht sich auch ein bisschen einen Spaß daraus ihn verlegen zu machen. Dass er auch noch wahnsinnig heiß ist, gefällt ihr dabei umso mehr.
Er lässt auch ein ordentliches Sümmchen im Laden und Dank der Kreditkarte erfährt sie seinen Namen... Griffin.
Die Protagonisten waren mir sympathisch. Cosy ist witzig, frech, frei raus und Griffin ist freundlich, liebevoll und erfahren. Beide wollen sich eigentlich nicht binden und demnächst weiterziehen. Es hält sie nicht lange an einem Ort, wie sollte da also eine Beziehung funktionieren. Doch solange sie beide in Vegas sind, können sie sich ja die Zeit miteinander vergnügen, oder? Natürlich ist von vornherein klar, dass es zu Schwierigkeiten kommen muss und ob sie die meistern, müsst ihr selbst lesen.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, flüssig und angenehm erfrischend. Außerdem erlebt man die Geschichte abwechselnd aus Sicht beider Protagonisten, was ich ja sehr mag.
Manchmal fand ich es schade, wie sich die beiden mit ihren Prinzipien selbst im Weg standen. Auch ging es mir teilweise etwas sehr schnell, was ich der Kürze des Buches zuspreche. Wie so oft hätte ich mir hier ein paar mehr Seiten für etwas mehr Entwicklung der Geschichte gewünscht.
Insgesamt habe ich das Buch aber mal wieder sehr gern gelesen.

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?