Mittwoch, 26. Dezember 2018

Plastik reduzieren - meine Weihnachtsgeschenke

Werbung//Markennennung
Ich wünsche euch noch schöne Weihnachtsfeiertage. Ich hoffe ihr habt Heiligabend gut überstanden und seid vom vielen Essen noch nicht geplatzt.

Ich hatte euch ja schon berichtet, dass mich das Thema Plastik in letzter Zeit beschäftigt. Entsprechend sind meine Wünsche zu Weihnachten so ausgefallen, dass ich Erfahrung dabei sammeln kann, in Plastik verpackte Produkte zu ersetzen. Daher zeige ich euch heute, womit man die üblichen Produkte aus der Drogerie ersetzen kann und ihr seht damit auch gleich einen Teil meiner Weihnachtsgeschenke.

Handseife

Statt flüssige Handseife in Plastikverpackungen zu verwenden, kann man auch einfach feste Seifenstücke benutzten. Das mache ich schon das gesamte Jahr über und brauche nebenbei die vorhandene flüssige Seife auf. Obige Packung ist schon seit Wochen leer, steht aber wegen der hübschen Verpackung noch hier.
Schenken lassen habe ich mir diese hübsche Seife von Lush: Christmas Citrus. Sie riecht verdammt lecker und ich freue mich schon, wenn eins der beiden Seifenstücke aufgebraucht ist, die wir aktuell in Verwendung haben.

Duschgel

Auch wenn ich die Lebensfreude Dusche von Kneipp sehr sehr mag, möchte ich nicht mehr diese vielen Plastikverpackungen unterstützen.
In der Mitte seht ihr das Ectoplasm Duschgel in fester Form, welches ich ebenfalls geschenkt bekam. Daneben eine feste Seife, die ich mir vor ein paar Jahren mal gekauft hatte und aktuell verwende.

Shampoo

Feste Seife für den Körper und die Hände zu verwenden ist in meinen Augen sehr einfach umzusetzen. Bei den Haaren ist es schon etwas schwieriger, weil diese sich oft erst daran gewöhnen müssen und man auch mit Rückständen durch Kalkseife aufpassen muss. Ich hatte schonmal eine Zeit lang Haarseifen verwendet und aus der Zeit stammt auch diese Haarseife von Savion. Zu Weihnachten habe ich mir Duschbrocken gewünscht, die nur leider nicht rechtzeitig ankamen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob ich bei den Duschbrocken auch eine saure Rinse machen muss.

Spülung

Auch Spülung beziehungsweise Conditioner gibt es in fester Form. Dieser ist wieder von Lush (Jungle), habe ich aber auch schon in unserem Unverpackt-Laden gesehen. Hier hatte ich vor ein oder zwei Jahren schonmal Erfahrung gesammelt mit dem Conditioner "Big" und bin gespannt, wie mir diese Variante gefällt.

Deo

Bei Deo verwenden viele die Cremes von Wolkenseifen, die mir aber irgendwie nicht so recht zusagen. Selbst gemacht hatte ich auch schonmal eins, was mich aber nicht zufrieden gestellt hat. Daher war ich positiv überrascht, dass es von Ben & Anna Deos gibt, die in Pappverpackungen daher kommen. Die sind also direkt auf den Wunschzettel gewandert und weil ich meiner Schwester drei Duftrichtungen gesagt hatte, die mich interessieren, hat sie mir gleich alle 3 geschenkt. ♥

Ich freue mich darauf die Produkte auszuprobieren. Meist halten die Versionen in fester Form auch länger, als die flüssigen in Plastik verpackten, so dass sich der oftmals teurere Preis auszahlt.

Soll ich euch bestimmte Produkte nach etwas austesten näher vorstellen? Was interessiert euch am meisten?
Könnt ihr euch vorstellen plastikfreie Produkte dieser Art zu verwenden? Habt ihr vielleicht sogar Erfahrungen oder Tipps, die ihr teilen könnt?

2 Kommentare

26. Dezember 2018 um 21:28

Deo in einer Pappverpackung? Cool! :D
Hast du zufällig auch Erfahrung mit Kompaktshampoo? Seife stelle ich mir super für Körper und Gesicht vor, aber meine Haare würden durchdrehen. :(

27. Dezember 2018 um 18:46

@Tama Ich habe schon die festen Shampoos von Lush verwendet, ich glaube bisher 2 Varianten, und damit bin ich sehr gut zurecht gekommen :)

Kommentar posten

Mein Blog und ich leben von deinen Kommentaren. Vielleicht möchtest du uns mit einem kleinen Text unterstützen?