Mittwoch, 29. März 2017

[NOTD] Midnight Mauve

Kennt ihr die Marke Fairwind? Ich hatte bis vor etwa 3 Jahren keinerlei Berührungspunkte mit ihr. Die Lacke entdeckte ich in einer kleinen Drogerie um die Ecke und nahm zwei mit. Ich weiß weder ob es die Marke noch gibt, noch wo es sie zu kaufen gibt.
Ich möchte euch heute Midnight Mauve vorstellen.

 
 
 
 
Der Lack hat eine sehr schöne Farbe mit einem leichten lila Schimmer und wirkt sehr edel auf den Nägeln.

Kennt ihr Fairwind und besitzt vielleicht sogar etwas von der Marke?

Montag, 27. März 2017

Pröbchenwahnsinn Update #5

Das letzte Update ist doch tatsächlich schon vier Monate her, es wird also höchste Zeit zu prüfen, welche Fortschritte es beim Pröbchenwahnsinn gibt.

Oben seht ihr einen Großteil der verbliebenen Pröbchen. Die Lotion von Sebamed und das Serum von dermalogica sind neu, die beiden anderen Seren von Paula's Choice verwende ich sehr unregelmäßig.
Rechts seht ihr die verbliebenen Makeup-Pröbchen. Ich habe 4 Proben jetzt aussortiert, weil sie farblich eh nicht passen würden, sie schon sehr alt waren und ich auch nicht auf der Suche nach einem Makeup bin. Ob ich die verbliebenen 4 wirklich mal austeste, wird sich zeigen.

Bei den Puder- und Blush-Proben gibt es einen Fortschritt, denn das Blush wurde vor etwa 2 Wochen endlich leer und auch eins der Puder konnte ich aufbrauchen.
Die restlichen Puder passen farblich nicht oder schimmern, was das Aufbrauchen stark ausbremst. Ich verwende sie meist ein wenig auf den Wangen unter dem Blush oder die dunkle Farbe auch gemischt mit braunem Lidschatten in der Lidfalte. Hier geht es auf jeden Fall nur sehr schleppend voran.

Ich habe aktuell keine Parfum-Proben mehr, worauf ich wirklich stolz bin. Und bei den verbliebenen drei Lippenstift-Proben (blau, schwarz und gelb) weiß ich weiterhin nicht, ob ich sie nicht einfach aus dem Projekt entferne oder vielleicht auch einfach entsorge, denn ich verwende sie ja eh nicht.

Zum Schluss natürlich noch die Zahlen

Kategorie
23.01.201602.04.201602.07.201605.09.201616.11.201625.03.2017
Körper
1710-75-51-40-11-2
Gesicht (Sachets)
3129-219-109-102-70-4
Gesicht (Tuben)
91019-15-42-33-1+2
Dusche
31-2100-103-300
Makeup
2118-314-413-110-34-6
Hand
220312-2+13+3-21-2
Fuß
63-330302-10-2
Parfum
1312-112-4+47-56+3-40-8
Lippen
118-36-2603-330
Blush/Puder
770706-1604-2
Summe
120100-2079-2152-2734-1816-25

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, auch wenn der Fortschritt, im Vergleich zu den Monaten davor, nicht mehr so schnell geht. Da es sich jetzt aber hauptsächlich um die letzten harten Brocken handelt ist das denke ich ok. Am meisten freue ich mich darüber, dass ich die Parfumproben aufbrauchen konnte. Insgesamt habe ich 22 aufgebraucht, was für meine Verhältnisse sehr viel ist.

Wie sieht es bei euch in der Pröbchenschublade aus? 

Sonntag, 26. März 2017

[AMU] Blogparade Glitter Eyeliner

Eigentlich probiere ich ja gern neue Looks am Auge aus, doch im Alltag komme ich morgens nicht mehr dazu. Das Schminken würde vielleicht noch klappen, aber dann hätte ich keine Fotos.
Daher bin ich ganz froh, dass ich mich auch für die neueste Blogparade von Steffi (talasia.de) gemeldet habe und somit "gezwungen" war, mal etwas aus der Reihe zu schminken.

Wie schon beim letzten Mal, hatte ich schon vor dem Schminken eine Idee und Vorstellung, mit welchen Farben ich gern schminken würde. Ich hatte am Vortag überlegt, was ich an dem Tag anziehen würde und mir fielen die perfekten Produkte dazu ein. Letztendlich habe ich andere Kleidung angezogen, aber der Look blieb.

Es ist ein sehr einfacher Look, denn ich trage nur das Blue Brown Sparkle Pigment von The Body Needs auf dem gesamten Lid und habe ein wenig dunkelbraunen Lidschatten in der Lidfalte verwendet.
Den Lidstrich habe ich mit dem Glitzereyeliner von essence gezogen, damit eine klebrige Grundlage vorhanden ist. Darauf habe ich dann den Ballroom Glitter von The Body Needs mit einem kleinen Pinsel aufgedrückt.
Das Pigment Blue Brown Sparkle enthält auch schon kleine Flimmerpartikel und gefällt mir sehr gut. Den Ballroom Glitter habe ich für diesen Look das erste Mal verwendet. Und es blieb natürlich nicht aus, dass ich überall Glitter im Gesicht hatte.
Der Look gefiel mir aber sehr an mir und der blaue Eyeliner bringt Frische in den Look.

Schaut doch auch gern bei den anderen vorbei!
Sa. 25.03.17: talasiatamatheunicorn
So. 26.03.17: caro-lolcat
Mo. 27.03.17: twisted-hearts
Di. 28.03.17: pinkloveliness
Mi. 29.03.17: blushaholicmilchschokis-beautyecke
Do. 30.03.17: obstgartentorte
Fr. 31.03.17: xtravaganz
Wer selbst teilnehmen möchte, kann gern die kommende Woche einen Look schminken und bei Steffi in die Linkliste eintragen.

Wie gefällt euch mein Makeup? Schminkt ihr regelmäßig mit Glitter?

Mittwoch, 22. März 2017

Kathrin Lichters - Carhill Sisters 3: Mary und Jamie

Nachdem ich euch schon Teil 1 und 2 der Carhill Sisters Reihe vorgestellt habe, durfte ich auch den dritten Teil lesen.
Carhill Sisters 3: Mary und Jamie von Kathrin Lichters ist ebenfalls bei Feelings emotional eBooks erschienen und umfasst etwa 338 Seiten.

Inhalt

Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück … Nach dem aufregenden Sexabenteuer mit einem Unbekannten während eines Maskenballs, muss Mary Carhill sich nicht nur erneut mit ihrem langweiligen Leben auseinandersetzen, sondern noch erkennen, dass sie schwanger ist. Gerade jetzt lernt sie Lukes attraktiven und diesmal heterosexuellen Kollegen David kennen, der ihr Mr. Right zu sein scheint. Doch was ist mit Jamie, der geheimnisvolle Neue in Jarbor Hydes, der ihr trotz eigener Probleme nicht von der Seite weicht? Er sorgt nicht nur für Spannung und reichliches Training ihrer Lachmuskeln, sondern auch für Schmetterlinge in ihrem Bauch.


Meine Meinung

Auch der dritte Teil hat mir sehr gut gefallen. Er war nicht so vollgepackt mit Überraschungen und Nebengeschichten. Dafür hat man wirklich viel von Mary und Jamie erfahren.
Während sich Mary mit ihren Ängsten und Sorgen rumquält und keinen passenden Moment findet sich ihrer Familie anzuvertrauen, ist Jamie plötzlich an ihrer Seite und sehr fürsorglich. Doch Jamie hat mit seinen eigenen Ängsten und seiner Vergangenheit zu kämpfen, was durch die wechselnde Erzählperspektive sehr gut rüberkommt.
Ich mochte die beiden Charakter, nachdem ich sie durch dieses Buch näher kennenlernen durfte. Und wieder wurden auch die Erzählstränge der anderen Geschwister weiter erzählt, wobei insbesondere Luke einen etwas größeren Anteil einnimmt.
Gelegentlich werden Geschehnisse aus den anderen Büchern wiederholt, um den Leser abzuholen und doch wird es nicht langweilig, weil diese Stellen kurz gehalten und aus einer neuen Perspektive erzählt werden.

Ich hab den dritten Teil sehr gern gelesen und innerhalb von 2 Tagen verschlungen.

Montag, 20. März 2017

[NOTD] Jolly Jewels 115

Den heutigen Lack bekam ich von der lieben Caro geschenkt. Ingesamt erhielt ich 3 dieser Lacke von ihr und die beiden anderen habe ich euch schon auf dem Blog gezeigt - nämlich die 105 (Lila) und 109 (Rosa). Heute geht es jedoch um die 115 der Jolly Jewels von Golden Rose.


Ich fand schon die anderen beiden Lacke toll und auch dieser gefällt mir sehr gut. Ich habe glaube ich zwei Schichten lackiert, weil es mit einer zu wenig deckend und zu wenig bunt war.

Wie findet ihr diesen Lack oder die anderen beiden Lacke von Golden Rose?

Samstag, 18. März 2017

Samsung Galaxy A5 (2017) - Fazit

Nachdem ich euch das Samsung Galaxy A5 (2017) schon allgemein vorgestellt habe, konnte ich es noch weiter testen. Wer mehr über die technischen Daten erfahren möchte, sollte auf meine erste Vorstellung zurückgreifen.
Testen darf ich Dank Die Insider und ihr findet in den sozialen Netzwerken Beiträge unter #GalaxyA_insider

Optik & Haptik

Ich finde das Galaxy A5 optisch sehr hübsch, es ist sehr schlank und flach, da die Kamera, Lautsprecher und Blitz nicht hervorstehen.
Die Knöpfe reagieren gut und wirken stabil. Die "Tasten" rechts und links neben dem Knopf unten in der Mitte sind nur kurz nach dem Einschalten oder beim Benutzen beleuchtet und sichtbar.

Sowohl Ladekabel als auch Kopfhörer werden unten angesteckt, was ich manchmal störend empfinde. Vor allem die Kopfhörer finde ich unten störend, wenn man das Smartphone aufstellen möchte.

Display

Das Display empfinde ich als scharf und brilliant. Ich finde die Farben gut und leuchtend und auch die automatische Bildschirmhelligkeit funktioniert gut.
Always On Display
Eine ebenfalls sehr interessante Funktionalität ist das Always On Display.
Statt einem Benachrichtigungslicht, welches blinkt, wenn neue (Push-)Nachrichten eingetroffen sind, gibt es die Möglichkeit das Always On Display zu aktivieren. Das Display ist dann immerzu an und zeigt die neuesten Nachrichten an. Man kann dabei einstellen, in welchem Zeitraum, zum Beispiel nur tagsüber, das Display an sein soll und was es zeigen soll. Man kann wählen zwischen der Uhr, und dem Kalender, jeweils mit Benachrichtigungsicons und einem hübschen Hintergrundmotiv (aus den verfügbaren) ohne Benachrichtigungsicons.


Abgerundetes Display
Die Ränder des Displays sind leicht abgerundet, was vielleicht optisch ganz nett ist, aber eigentlich kaum auffällt.
Ich sehe das eher als Nachteil. Zum einen sind die Schutzfolien so zugeschnitten, dass sie nur die plane Fläche abdecken. Das bedeutet, dass die Folie viel zu klein ist und nicht das gesamte Display schützt. Ich habe eine Panzerglas-Folie, welche recht dick ist und die Kante empfinde ich als störend. An der äußeren Kante bricht sich das Licht und man hat einen bunten Streifen auf dem Display.

Dass sich Staub und Fussel an der hohen Kante der Schutzfolie sammeln, sehe ich als Manko der Folie und nicht des Displays.
Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich durch das abgerundete Display und den sehr schmalen Rahmen des Gehäuses beim Halten mit den Fingern oder sonstigen Flächen der Hand ungewollt auf das Display komme.
Ich sehe ehrlich gesagt keinen Vorteil oder Grund für die abgerundeten Kanten.

Kamera

Die Kamera macht auf mich einen guten Eindruck. Die Fotos werden scharf und bei gutem Licht sind die Fotos richtig toll.
Bei dämmrigen Licht abends im Wohnzimmer werden die Fotos allerdings sehr blass. Hier manipuliert die Kamera zu stark und ungünstig. Mit den Einstellungen kann man hier aber gut gegensteuern.
Filter und Einstellungsmöglichkeiten
Man kann beim Fotografieren direkt Filter anwenden. Bei der Auswahl der Filter sieht man die Auswirkung direkt als Vorschau.
Außerdem kann man die Helligkeit steuern oder alle möglichen Einstellungen ändern. Beispielsweise lassen sich Iso-, Helligkeit und Weißabgleich gleichzeitig einstellen, wenn man in den Pro-Modus wechselt.
Modi und Filter
Mit "Hyperlapse" lassen sich Videos beschleunigen und "Essen" lässt den Hintergrund verschwimmen, während man einen runden Bereich scharf lässt.
Was ich ebenfalls interessant finde ist, dass man den Auslöser verschieben kann.
verschiebbarer Auslöser
Makel
Leider habe ich bisher den Eindruck, dass die Kamera nicht gut mit Instagram funktioniert. Wenn ich aus Instagram heraus ein Foto aufnehmen möchte, dann wird das so gut wie immer unscharf. Versuche ich es mit der normalen Kamera, klappt es auf Anhieb.

Unterwegs

Navigation/GPS
Wir haben für die Fahrt nach Berlin die Navigation verwendet und die Karte vorher heruntergeladen. Das GPS-Signal hat sehr gut geklappt und das Handy hat sich während der Fahrt sogar aufgeladen, also hat GPS und dauerhaft beleuchteter Bildschirm nicht so viel gebraucht, so dass der Akku sogar geladen wurde. Während des Laden und Navigierens wurde das Handy nicht spürbar wärmer.
Auf dem Rückweg haben wir wieder mit Maps navigiert, dabei aber mal nicht aufgeladen. Der Akku ging um 25% runter, was denke ich für 2 Stunden Navigation gut ist.
Einen Test mit mobilen Internet kann ich bisher nicht vorweisen, da ich erst seit wenigen Tagen die passende Sim-Karte habe.

Sonstiges

Fingerabdruckscanner
Als wirklich besonderes Feature empfinde ich den Fingerabdruckscanner auf der Taste unten. Man braucht nur das Smartphone in die Hand nehmen und den Daumen auflegen, schon ist es entsperrt. Das empfinde ich als sehr praktisch.
Taschenlampe
Das ist etwas was ich bei meinen bisherigen Smartphones nicht hatte und schon ein, zwei Mal vermisst hatte. Daher wollte ich es zumindest erwähnen.
Suche
Wenn man das Menü öffnet und eine bestimmte App suchen möchte, gibt es hier eine Suchleiste, was ich wirklich praktisch finde und schon manches Mal bei meinen bisherigen Smartphones vermisst habe.
Sicherer Ordner
Es gibt die Möglichkeit Apps oder Daten, wie beispielsweise Bilder, in einem sicheren Ordner abzulegen. Auf diese Daten kann dann beispielsweise nur mit Fingerabdruckscan zugegriffen werden, auch wenn das Smartphone entsperrt ist.
Schutz vor Wasser und Staub
Ich habe nicht ausprobiert, wie sich das Telefon unter Wasser verhält, dennoch mag ich das sichere Gefühl, dass mir der Gedanke verleiht, dass ein Regenguss dem Handy nichts anhaben kann.
SIM- und SD-Karten-Slot
Die Sim- und SD-Karte sind nur mit einem kleinen Werkzeug erreichbar, als unterwegs nicht mal eben wechselbar. Sie sind dadurch aber auch gut geschützt.

Spezifikationen

Der interne Speicher von 32GB kann um maximal 256GB erweitert werden. Das ist jede Menge und ich freue mich schon allein über die doppelte Menge internen Speichers.
Beide Kameras haben 16 Megapixel, was ich sehr gut finde. Das Display ist 5,2 Zoll groß, was ich als sehr angenehm empfinde. Dem Prozessor stehen 3GB Ram zur Verfügung, was ebenfalls besser ist, als bei meinem Galaxy S4.

Fazit

Es gibt sicher noch so viel mehr Aspekte, die man betrachten könnte. Das sind jedoch die, die mich am meisten beschäftigt oder beeindruckt haben.
Positiv
+ Fingerabdruckscanner
+ 16 Megapixel Kamera mit tollen Funktionen und Filtern
+ klare Farben, gutes Display
+ angenehme Größe mit 5,2"
+ Suche in den Apps
+ Schnellladefunktion
+ 3GB Ram und 32GB Speicher
+ Staub- und Wassergeschützt

Negativ
- kein Benachrichtigungslicht mehr
- abgerundetes Display, dadurch gehen Schutzfolien nicht bis zum Rand
- Akku nicht wechselbar
- SIM- und SD-Karte nur mit "Werkzeug" erreichbar

Ich werde das Samsung Galaxy A5 (2017) zu dem vergünstigten Preis behalten und bin gespannt, wie es sich auch dauerhaft im Alltag bewähren wird.

Welchen Eindruck habt ihr durch meinen Bericht erhalten?
Fändet ihr meine Kritikpunkte auch als störend?

Mittwoch, 15. März 2017

Haroon Gordon - Palast aus Staub und Sand

Palast aus Staub und Sand von Haroon Gordon ist im hockebooks Verlag erschienen und umfasst 310 Seiten.

Inhalt

Eines Abends ist er einfach da. Baptiste, der scheue, junge Mann, von dem niemand in der verschlafenen Ortschaft in der Provence weiß, woher er gekommen ist. Und er scheint dort sein Glück zu finden, bis Jahrzehnte später seine verschwiegene Vergangenheit aufersteht. Mit aller Macht ziehen ihn die Erlebnisse vergangener Tage wieder in ihren Bann, und mit ihnen die Erinnerungen an Abda, das längst vergessene Frauengefängnis in der algerischen Wüste, in dem eine ungewöhnliche, tiefe Freundschaft, aber auch sein dunkelstes Geheimnis begraben liegen. Eines, das in einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit immer weiter an die Oberfläche drängt …

Meine Meinung

Ich hatte am Anfang meine Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden, da es so viele neuen Namen und Erzählstränge waren, zumindest kam es mir so vor. Ich habe mich etwas zu sehr in die Geschichte geschubst gefühlt, ohne zu wissen, was alles miteinander zu tun hat. Aber so ist es doch meistens und langsam lernt man die Charakter kennen.
Mit der Zeit kommt immer mehr zusammen und ich wollte wissen, wie die Personen und ihre Geschichten zusammenhängen. Wer ist Baptiste und was hat er erlebt? Was hat ein Entwicklungsprojekt in Malawi in Afrika mit dem in Algerien geborenen Baptiste zu tun? Ich konnte erstmal überhaupt keine Zusammenhänge erkennen.
Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven und in drei Teilen. Die Spannung baut sich immer mehr auf und ich wollte wissen, wie Haroon Gordon die Zusammenhänge herstellt. Ich wurde immer mal wieder überrascht, was mir gut gefallen hat. 
Zu Beginn fand ich es noch ziemlich schleppend, einige Passagen haben mich nicht so interessiert, andere wiederum fand ich interessant. Zu Beginn des Buches ist das Leben von Baptiste und seine Geschichte eher deprimierend, zum Ende jedoch wurde es richtig spannend.
Der Autor beschreibt die Umgebung und Charakter sehr bildlich, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Es wird jedoch nicht chronologisch erzählt. Es beginnt mit der Gegenwart, die sich im Laufe des Buches weiter entwickelt und zwischendurch wird aus der Vergangenheit von Baptiste erzählt. Zusätzlich gibt es noch die Geschichte von Ella.
Ich lese meist nicht so gern historische Romane, dennoch fand ich die Buchbeschreibung spannend und habe mich darauf beworben. Und auch wenn der Roman teilweise seine Längen hatte, hat er mir insgesamt gefallen und konnte mich überraschen.


Montag, 13. März 2017

[NOTD] Perlmutt

Dieser Lack von Black Onyx ist mal wieder ein Urgestein aus meiner Sammlung. Er befindet sich bestimmt schon etwa 10 Jahre in meiner Sammlung, ist aber noch in Ordnung.

 
 
 
Mit zwei Schichten ist der Lack nicht deckend, macht aber einen sehr schönen schimmernden Nagel. 
Ich habe auf dem Ringfinger noch ein paar Pünktchen gesetzt, denn das geht so schön einfach und macht, wie ich finde, was her.

Samstag, 11. März 2017

Aufgebraucht #57

Natürlich wurden auch im Februar wieder Produkte leer. Es waren relativ wenige - vielleicht weil der Februar so kurz ist?

  • Merz Spezial Schaummaske Seidenschimmer Diese kleine Dose fliegt hier schon Jahre(!) rum und wurde nicht benutzt. Ich habe sie jetzt für die Füße verwendet, da ich das alte Zeug nicht im Gesicht verwenden wollte, mal abgesehen davon, dass das extrem schimmert. Der Schaum war ganz nett, verschwindet aber beim Eincremen direkt. Eine besondere Wirkung konnte ich bei zwei Anwendungen nicht feststellen. Ich habe noch eine zweite Maske, die ich als nächstes aufbrauche. Würde ich mir nicht nochmal kaufen.
  • RdLYoung Handcreme Die hatte ich zugeschickt bekommen und jetzt im Büro verwendet. Sie riecht sehr intensiv und klebt ein wenig. Die Konsistenz ist ziemlich leicht und zieht daher recht gut ein. Ich konnte aber keine tolle Pflegewirkung feststellen und fand den Geruch zu intensiv. Würde ich nicht selbst nochmal kaufen.
  • Sally Hansen Insta-Dry Top Coat Den Überlack hatte ich von meine Schwester zum Geburtstag geschenkt bekommen und mochte ihn sehr, da er die Lacke wirklich schön schnell durchgetrocknet hat. Allerdings ist meiner Meinung nach viel zu viel Produkt übrig, was zu eingedickt ist und wo man mit dem Pinsel schon kaum noch rankommt (erst recht nicht, wenn man den Deckel aufschraubt). Das ist tatsächlich ein Punkt, der mich stark überlegen lässt, ob ich ihn mir nochmal kaufen werde. Erstmal verwende ich andere Überlacke, die ich da habe und probiere danach vermutlich erstmal günstigere Drogerielacke aus.
  • Weleda Onagre und Grenade Parfum (Proben) Ich mag die neuen Parfums von Weleda sehr gern und ich glaube mein Favorit war Grenade. Hätte ich nicht noch so viel Parfum würde ich es mir vermutlich kaufen oder schenken lassen.
  • Be Delicious Parfum (Probe) Der Geruch ist nicht so meins, daher kommt ein Kauf der Originalgröße nicht in Frage.

  • Rugard TonMineral Gel-Maske Die Maske hatte ich schonmal vorgestellt und mochte sie ganz gern. Ich wollte sie jetzt im Rahmen von "Aufbrauchen statt Neukaufen" leeren, doch als ich sie zuletzt verwenden wollte, war sie eingetrocknet. Ich denke, dass andere günstigere Masken auch gut sind und werde diese spezielle nicht nachkaufen.
  • Balea Reinigungsmousse Das Mousse mochte ich eigentlich sehr gern, dennoch bin ich zu Schaum zurück gewechselt. Jetzt habe ich den Rest aufgebraucht und finde den Geruch etwas störend. Ich bin mit dem Schaum derzeit sehr zufrieden und werde das Mousse erstmal nicht nachkaufen.
  • t: by tetesept Hallo Sonnenschein Aroma Dusche Die Dusche mochte ich relativ gern Der Geruch erinnerte mich aber teilweise etwas an Badreiniger. Ich probiere lieber neue Duschen aus und werde diese eher nicht nachkaufen.
  • selbstgemachte Badekugel Ich hatte schon das letzte Mal berichtet, dass ich selbstgemachte Badeprodukte geschenkt bekommen hatte. Diese mochte ich, aber mehr kann ich nicht dazu sagen.
  • Balea Wärmende Fußcreme Die Creme ist schon ziemlich alt und hat (vermutlich deshalb) nicht mehr gewärmt. Bei nahezu täglicher Anwendung hat sie aber gut gepflegt und ich mochte auch die Konsistenz. Als sie noch nicht so alt war, hat sie glaube ich auch ein wenig gewärmt, jedoch zwischen den Zehen schon auch mal unangenehm gebrannt. Ich denke nicht, dass ich sie nochmal kaufen werde.
Upps, beinahe hätte ich noch die beiden Nagellacke vergessen. Diese wurden zuletzt vorrangig auf den Zehennägeln verwendet und schon hier erwähnt.

Bis auf das Parfum von Weleda war irgendwie nichts dabei, was ich direkt nachkaufen würde.

Wie lief es bei euch im Februar? Kennt ihr eins der Produkte und wenn ja, unterscheidet sich eure Erfahrung von meiner?

Mittwoch, 8. März 2017

[Fitness] Sportmonat #11

Auch wenn ich oft keine Lust habe, ich versuche immer zweimal pro Woche Sport zu machen und bisher klappt es sehr gut.

Ich habe im Februar eine Probestunde bei einem Yoga-Kurs gemacht und bin dabei ordentlich ins Schwitzen gekommen. 

Datum
Dauer (min)
Workout
kcal
02.02.
BodyShape
32
Aufwärmung, Woche 2 - Workout 3 + Finisher
290
06.02.
BodyShape
33
Aufwärmung, Woche 2 - Workout 4 + Finisher
288
08.02.
BodyShape
29
Aufwärmung, Woche 3 - Workout 1 + Finisher
301
13.02.
89
Yoga
488
15.02.
BodyKiss
22
Aufwärmung, 1km Workout
180
20.02.
BodyShape
29
Aufwärmung, Woche 3 - Workout 2 + Finisher
270
22.02.
BodyShape
31
Aufwärmung, Woche 3 - Workout 3 + Finisher
262
27.02.
Sachsentherme
300
Februar
265
2379
Den Tag nach meinem Geburtstag waren wir in der Sachsentherme und dort auch ein wenig Schwimmen. Ich habe einfach mal pauschal 300 Kalorien für den Tag veranschlagt.
Seit Ende Februar zähle ich auch Kalorien mit der LifeSum-App. Ich möchte damit keine Diät starten, sondern einfach mal erfahren, wieviele Kalorien ich so esse und sich in den Lebensmitteln verstecken. Das ist wirklich interessant und hält mir auch gut vor Augen, dass ich allein durch das ständige Naschen schnell über meinen Kalorienbedarf hinaus esse.

Wie läuft es bei euch in Sachen Sport und Ernährung?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...